Zehn Aktivitäten in und um Johto, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte

Die Veröffentlichung von Pokémon Goldene Edition und Pokémon Silberne Edition als Virtual Console-Titel gibt uns die Gelegenheit, einige der kultigsten, spaßigsten und unvergesslichsten Spielereignisse dieser Klassiker nochmals Revue passieren zu lassen. In diesem umfangreichen Spiel, das sich mit Johto und Kanto über gleich zwei Regionen erstreckt, besteht wahrlich kein Mangel an Spielmöglichkeiten, doch wir haben unsere Übersicht auf zehn Dinge beschränkt, die sich niemand entgehen lassen sollte. Führe dir außerdem den Besucherleitfaden für Johto zu Gemüte, der eine Zusammenfassung an Tipps, Aktivitäten und allerlei Interessantem für Trainer-Neulinge sowie alte Füchse bietet.



10. Fange das rote Garados

Die Begegnung mit dem roten Garados am See des Zorns genießt Kultstatus in der Geschichte von Pokémon. Für die meisten Trainer handelt es sich dabei nämlich um das erste Schillernde Pokémon, auf das sie in freier Wildbahn stoßen. Um diese Erfahrung selbst machen zu können, musst du von Mahagonia City aus nach Norden gehen und dich mit Surfer in die Mitte des Sees begeben, wo das rote Garados geduldig auf dich wartet. Du besitzt nur diese eine Chance, es zu fangen, denn wenn du es aus Versehen besiegst, wird es sich kein zweites Mal zeigen. So oder so erhältst du aber im Anschluss das Item „Rote Haut“, womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären.


9. Besorge dir den EP-Teiler

Den Level deiner Pokémon zu erhöhen, nimmt jede Menge Zeit in Anspruch, doch mit dem EP-Teiler geht es etwas schneller von der Hand. In Pokémon Gold und Pokémon Silber kannst du die Rote Haut, die du nach dem Kampf gegen das rote Garados erhalten hast, gegen einen solchen EP-Teiler eintauschen. Begib dich hierzu mit der Roten Haut im Gepäck zu einem Mann auf Route 30, der auf den fantastischen Namen Mr. Pokémon hört, und schon wird der Tausch vollzogen. Gib das Item anschließend einem deiner Pokémon zum Tragen und bedenke, dass im Unterschied zu den aktuelleren Pokémon-Spieltiteln hier nur der Träger von der geteilten Kampferfahrung profitiert.


8. Versuch dich am Kartenspiel

Für Spieler mit dem nötigen Kleingeld hält die Spielhalle von Dukatia City interessante Möglichkeiten bereit, sich die Zeit zu vertreiben. Du kannst dir dort nicht nur drei der mächtigsten TMs schnappen, sondern zudem dein Team mit ein paar coolen Pokémon bestücken. Doch es ist gar nicht so leicht, die erforderlichen Münzen aufzutreiben, weshalb wir empfehlen, gleich das Kartenspiel anzusteuern. Deine Gewinnchancen stehen hierbei recht gut und auch auf das perfekte Timing kommt es nicht wirklich an. Spiel nur munter weiter und sieh zu, wie dein Münzstapel wächst!


7. Gib ein Pokémon mit Ditto in die Obhut der Pokémon-Pension

Ein Ei zu finden, kann bekanntermaßen umständlich sein, aber du kannst dir den ganzen Prozess erleichtern, indem du ein Ditto verwendest. Das Pokémon der Kategorie Transform kann mit beinahe jedem Pokémon in der Pokémon-Pension abgegeben werden, damit ein Pokémon-Ei gefunden wird (außer mit Legendären Pokémon). Dabei ist noch nicht mal das Geschlecht des anderen Pokémon von Relevanz. Und es wird noch besser – du kannst Ditto einfach auf Route 34 in der Nähe der Pokémon-Pension im Süden von Dukatia City antreffen. Fange dir eins, gib es in der Pokémon-Pension ab und im Nullkommanichts werden sich die Pokémon-Eier dort stapeln.


6. Triff Lapras an einem Freitag

Die Gerüchte über ein besonderes Lapras im Einheitstunnel sind wahr! Merke es dir in deinem Kalender vor, denn dieses schwer zu fassende Pokémon erscheint nur freitags in den tiefsten Tiefen des Tunnels. Wenn es soweit ist, solltest du gut vorbereitet sein – Lapras kann nur mit einem Pokémon erreicht werden, das Surfer beherrscht. Und da es ein langer Weg nach unten ist, kann ein solider Vorrat an Schutz-Items nicht schaden. Lass dich nicht auf dem falschen Fuß erwischen, denn Lapras verfügt über viele KP. Aber mach dir keinen Kopf, wenn du Lapras bei deinem ersten Versuch nicht fängst, denn es wird wieder auftauchen. Allerdings du musst bis zum nächsten Freitag warten, bis du einen neuen Fangversuch wagen kannst.


5. Vervollständige deinen Icognitodex

Die Geschichte der Alph-Ruinen ist größtenteils in Vergessenheit geraten, aber in der Zeit von Pokémon Gold und Pokémon Silber wimmeln sie von rätselhaften Icognito. Du wirst dort insgesamt 26 verschiedene Formen von Icognito finden, die jeweils einen Buchstaben des Alphabets repräsentieren. Es ist kein leichtes Unterfangen, aber als wahrer Trainer solltest du dein Bestes geben, um sie alle zu fangen! Um besser nachverfolgen zu können, welche dieser rätselhaften Pokémon du schon gefangen hast, fange zunächst drei oder mehr Icognito und kehre dann zum Labor neben den Ruinen zurück. Dort wird ein Forscher deinen Pokédex um eine Funktion erweitern, die aufzeichnet, welche Icognito du bereits gefangen hast. Wusstest du, dass Trainer, die in den Originalausgaben von Pokémon Goldene Edition und Pokémon Silberne Edition für den Game Boy Color alle 26 Icognito gefangen hatten, besondere Marken mit ihrem Game Boy Printer ausdrucken konnten? Heutzutage bleiben dir nur die Genugtuung, die Aufgabe gemeistert zu haben, und die Möglichkeit, vor deinen Freunden damit angeben zu können. Gut gemacht, Trainer!


4. Besiege den Karate-Meister

Auf deinem Weg durch den Kesselberg solltest du dir die Chance nicht entgehen lassen, deine Kräfte mit dem talentierten Karate-Meister zu messen, der ein Kicklee und ein Nockchan in petto hat. Wenn du in der Lage bist, diesen Trainer zu besiegen und gerade noch Platz in deinem Team hast, dann wird er dir ein Rabauz überreichen. Rabauz ist etwas Besonderes, da es sich auf Level 20 entweder zu Kicklee (wenn sein Angriffs-Wert höher als sein Verteidigungs-Wert ist), Nockchan (wenn sein Verteidigungs-Wert höher als sein Angriffs-Wert ist) oder zu Kapoera (wenn beide Statuswerte ausgeglichen sind) entwickelt. Dies ist die einzige Möglichkeit, eines dieser Pokémon in Pokémon Gold und Pokémon Silber zu erhalten, also verpasse deine Chance auf Rabauz nicht und überlege dir gut, für welche Entwicklung du dich entscheidest.


3. Erhalte einen Meisterball

Es existiert nur ein Meisterball in Pokémon Gold und Pokémon Silber, und du musst dich in allen Arenen von Johto beweisen, um ihn zu bekommen. Nach deinem Sieg in der letzten Arena solltest du nach Neuborkia aufbrechen, wo dein Abenteuer seinen Anfang genommen hat, und Professor Linds Labor besuchen. Als Anerkennung deiner Leistungen im Pokémon-Kampf wird er dir feierlich den Meisterball überreichen. Es zahlt sich aus, diesen für eine Begegnung mit Raikou, Entei oder Suicune aufzubewahren, da diese nicht nur schwer zu besiegen, sondern auch schwer zu fangen sind. Und so kommen wir gleich zum nächsten Punkt.


2. Zähme das wilde Trio

Die Pokémon Raikou, Entei und Suicune - das Legendäre Trio - sind erhaben, unbändig und ziemlich schwer zu fangen. Sobald du ihnen in der Turmruine begegnest, werden diese drei Pokémon im Land umherstreifen. Sie nur zu finden kann schon problematisch sein, da sie nicht lange an einem Ort verweilen. Nicht nur das – jedes Mal, wenn du Fliegen einsetzt, ändern sie ihren Standort. Und wenn du sie dann endlich antriffst, haben sie die lästige Angewohnheit, einfach zu fliehen! Spare dir ein wenig Plackerei, indem du den Meisterball für eines von ihnen verwendest. Die beiden verbleibenden Pokémon solltest du mit Status-Attacken in Schlaf versetzen, um sie vom Flüchten abzuhalten. Und sei dir stets bewusst, dass sie nicht wiederkehren, wenn du sie im Kampf besiegen solltest, wie es in aktuelleren Spielen der Fall ist. Wenn du auf der Suche nach ihnen bist, empfehlen wir daher, ein starkes Pokémon mitzubringen, das Trugschlag beherrscht.


1. Fange ein weiteres Legendäres Pokémon

In Pokémon Gold und Pokémon Silber kannst du ein Legendäres Pokémon fangen, bevor du die Top Vier herausforderst. Je nach Version ist dies entweder Ho-Oh oder Lugia. Sehr viel später im Spiel erhalten Trainer aber sogar die Möglichkeit, das jeweils andere Legendäre Pokémon im Spiel zu fangen. Wenn dich deine Reise bis ins ferne Marmoria City in der Kanto-Region führt, dann sprich dort mit einem älteren Herren, der dir ein Item überreicht, mit dem du das Pokémon antreffen kannst, welches du noch nicht gefangen hast. Er wird dir den Silberflügel geben, wenn du Pokémon Gold spielst, und die Buntschwinge, wenn du Pokémon Silber spielst. Was für ein wunderbares Geschenk, um deine lange Reise zu krönen!



Pokémon Goldene Edition und Pokémon Silberne Edition sind randvoll gefüllt mit großartigen Momenten. Nach den zehn Aktivitäten auf dieser Liste solltest du die fantastischen Regionen Johto und Kanto weiter erkunden, um noch mehr interessante Begegnungen, Ereignisse und Geheimnisse zu entdecken. Viel Glück, Trainer!

Zurück zum Seitenanfang