Wappne dich für Raid-Kämpfe!

Raid-Kämpfe in Pokémon GO machen deine Abenteuer in der echten Welt spannender denn je. Sie sind besonders beachtenswert, wenn du deinen Pokédex vervollständigen willst – Raid-Kämpfe sind der einzige Weg, einige seltene Pokémon, inklusive Legendärer Pokémon, zu fangen. Sie sind außerdem die einzige Möglichkeit, Sonderbonbons, Goldene Himmihbeeren und TMs zu erhalten.

Durch folgende Faktoren erhältst du mehr Premierbälle, um Legendäre Pokémon und andere starke Pokémon zu fangen: a) Deine Pokémon fügen diesen erheblichen Schaden im Kampf zu, b) dein Team trägt erheblich zum Sieg bei oder c) dein Team kontrolliert die Arena, in der der Kampf ausgetragen wurde.

Wenn du die besten Chancen haben möchtest, die seltensten Pokémon zu fangen, brauchst du ein starkes Team. Mit ein bisschen Arbeit kannst du auch bald aus deinen Pokémon das Allerbeste herausholen.

Finde das richtige Pokémon

Das Wichtigste beim Trainieren der Pokémon in Pokémon GO ist es, die richtigen Pokémon für Power-ups auszuwählen.

Du brauchst eine Menge Sternenstaub und Bonbons für das Hochleveln deiner Pokémon, also treffe deine Auswahl behutsam. Manche Trainer wählen Pokémon, die einen sentimentalen Wert haben, wie etwa das erste gefangene Pokémon. Andere konzentrieren sich auf das Potenzial der Pokémon, indem sie besonders starke Exemplare begehrter Arten auswählen. Unabhängig von deiner Vorliebe wirst du in Kämpfen am besten abschneiden, wenn du dich auf eine Handvoll Pokémon konzentrierst.

Dein Ziel in Raid-Kämpfen ist nicht bloß zu überleben, sondern so viel Schaden in so kurzer Zeit wie möglich auszuteilen. Das macht Pokémon wie Despotar, Dragoran und Machomei Trumpf, während Pokémon mit massenhaft KP, die nur langsam Schaden zufügen, – wie Heiteira und Relaxo – am besten gemieden werden sollten. Es ist außerdem nützlich, eine große Auswahl verschiedener Pokémon zu haben – wenn du die Schwäche deines Gegners ausnutzt, kannst du mehr Schaden zufügen, als wenn du nur einfach die Pokémon mit den meisten WP einsetzt. Anstatt einfach einen Haufen Despotar und Dragoran hochzuleveln, trainiere Pokémon wie Kokowei, Flamara, Blitza, Rizeros und Aquana, um die Anzahl deiner verfügbaren Typen zu erhöhen.

Bevor du anfängst, Sternenstaub und Bonbons zu verwenden, lass deinen Teamleiter deine Pokémon bewerten, um herauszufinden, wie es im Vergleich zu seinesgleichen abschneidet. Wenn dein Pokémon „atemberaubend“ ist, es „einfach alles kann“ oder es „mit allen aufnehmen kann“, hast du einen Sieger in der Mache. Falls dir irgendetwas anderes gesagt wird, ziehe in Erwägung, nach einem anderen Pokémon dieser Art Ausschau zu halten. Trainieren erfordert eine Menge Sternenstaub und Bonbons – verwende diese wertvollen Items nicht voreilig für Pokémon, die du eventuell bald ersetzen möchtest.

Genauso kann es hilfreich sein, mit Pokémon anzufangen, die bereits stark sind, um so die Kosten von Sternenstaub und Bonbons im Zaum zu halten. Sorge dich nicht zu sehr um die Anfangs-WP eines Pokémon, doch wenn die Markierung auf der halbkreisförmigen Kurve über dem Bild deines Pokémon in seiner Detailansicht nicht sehr voll ist, wird es eine Menge Sternenstaub benötigen, um seine maximale Stärke zu erreichen. Die Pokémon, die du nach dem Sieg über einen Raid-Boss gefangen hast, und die Pokémon, die aus einem Ei geschlüpft sind, haben ein höheres Level als die meisten wilden Pokémon und sind besonders starke Vertreter ihrer Spezies. Sie geben einen tollen Partner her, falls du nicht sicher bist, wie du anfangen sollst.

Wappne dich für den Kampf

Nachdem du ein Pokémon fürs Trainieren ausgewählt hast, kannst du es per Power-ups in seiner Detailansicht hochleveln. Doch, wie bereits erwähnt, brauchst du dafür zwei Dinge: Bonbons und Sternenstaub.

Bonbons sind an das jeweilige Pokémon und dessen Entwicklungen gebunden. Du bekommst sie durch den Fang, das Ausbrüten oder das Verschicken des jeweiligen Pokémon in allen seinen Entwicklungsstufen. Zum Beispiel kannst du Machollo-Bonbons erhalten, indem du ein Maschock fängst, und dann kannst du mit diesen dein Machomei aufwerten. Du kannst noch mehr Bonbons erhalten, indem du das Pokémon, welches du aufwerten möchtest, zu deinem Kumpel-Pokémon machst und dann mit ihm herumläufst. Wenn du besonderes Glück hast, kannst du sogar Bonbons für das Füttern von Beeren an Pokémon, die eine Arena deines Teams verteidigen, bekommen. Zu guter Letzt können Sonderbonbons, welche durch das Besiegen von Raid-Bossen verdient werden können, für ein beliebiges Pokémon angewendet werden, da sie sich in das Bonbon jenes Pokémon umwandeln.

Anders als Bonbons kann Sternenstaub bei allen Pokémon deiner Sammlung gleichermaßen verwendet werden. Du erhältst Sternenstaub jedes Mal, wenn du ein Pokémon fängst oder ausbrütest. Du bekommst sogar noch mehr Sternenstaub, wenn du entwickelte Pokémon fängst – also ignoriere Sichtungen von Tauboss und Bibor nicht, auch wenn du sie nicht im Kampf einsetzen möchtest. Du kannst außerdem auch schnell an Sternenstaub kommen, indem du Pokémon in Arenen deines Teams mit Beeren fütterst.

Attacke!

Deine Pokémon werden Eindruck schinden, nachdem du ihre WP und KP erhöht hast, aber ein Schlüsselelement fehlt noch – ihre Attacken.

Du kannst die Attacken deiner Pokémon ändern, indem du TMs anwendest – spezielle Items, die du manchmal nach dem Abschluss von Raid-Kämpfen erhalten wirst. Jedes Pokémon verfügt über eine Sofort-Attacke und eine Lade-Attacke aus einer Auswahl an Attacken, die von dieser Spezies erlernt werden können. Mithilfe einer TM kann ein Pokémon eine andere Attacke aus dieser Auswahl erlernen. Wenn dein Despotar zum Beispiel Feuersturm beherrscht, könnte eine Lade-TM ihm Knirscher oder Steinkante beibringen.

TMs können entscheidend sein, wenn es zum Aufeinandertreffen bestimmter Typen kommt. Geowaz ist beispielsweise eine großartige Wahl gegen Glurak, wenn es um Verteidigung geht. Aber wenn es nur Attacken von Typ Boden kennt, wie Lehmschelle und Erdbeben, wird es nicht sehr effektiv im Angriff sein. Würdest du demselben Geowaz jedoch Attacken das Typs Gestein, wie Steinwurf und Steinkante, beibringen, wären diese supereffektiv. Versuche Pokémon jener Typen zu fangen, gegen die Raid-Bosse eine Schwäche aufweisen. Verwende dann deine TMs, um ihr Potenzial gegen diese Bosse voll auszuschöpfen.

Ein Team von starken Pokémon aufzubauen, ist harte Arbeit. Doch die Resultate werden für sich selbst sprechen, wenn du siehst, wie viel Schaden deine Pokémon im Kampf austeilen können. Viel Spaß beim Erobern von Arenen und Besiegen der kniffligsten Raid-Bosse mit deinen superstarken Pokémon! Schau immer mal wieder bei Pokemon.de/Strategie vorbei, wenn du nach Tipps zu Pokémon GO, zu den Videospielen und zum Pokémon-Sammelkartenspiel suchst.

Zurück zum Seitenanfang