Tipps zur Verteilungsaktion der Legendären Pokémon im März

Der Februar stand ganz im Zeichen der Verteilung von Dialga und Palkia für Pokémon Ultrasonne, Pokémon Ultramond, Pokémon Sonne und Pokémon Mond. Im März warten nun noch weitere atemberaubende Legendäre Pokémon auf dich! Diesmal bieten sich Heatran, das Pokémon der Kategorie Lavadom, und Regigigas, das Pokémon der Kategorie Kolossal, als Unterstützung für dein Team an. Einzelheiten hierzu sind unter Pokemon.de/Legendaer verfügbar.

Doch so mächtig diese Legendären Pokémon auch sind, ihr volles Potential können sie nicht ohne die Hilfe von ihrem Trainer entfalten. Lies weiter, um zu erfahren, wie du deinen neuen Team-Mitgliedern im Kampf zu Höchstleistungen verhelfen kannst. Egal, ob du an Einzel- oder Doppelkämpfen teilnehmen oder einfach der coolste Trainer in Alola werden möchtest – wenn du dein Pokémon mit Köpfchen trainierst, wird es gleich noch viel beeindruckender.

Tipps fürs Training

Du erhältst je nach Spiel ein anderes Legendäres Pokémon. In Pokémon Ultrasonne und Pokémon Sonne kannst du Regigigas, und in Pokémon Ultramond und Pokémon Mond Heatran erhalten. Außerdem werden die Pokémon in Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond auf einem höheren Level sein, stärkere Attacken beherrschen und einen ultra-seltenen Goldkronkorken tragen!

Die Pokémon, die du in Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond erhältst, werden auf Level 100 sein – perfekt also für das Super-Spezialtraining! Wenn du Mr. Super-Spezial im Einkaufszentrum von Hauholi City aufsuchst und ihm einen Goldkronkorken anbietest, kannst du augenblicklich die individuellen Stärken deines Legendären Pokémon maximieren! Damit hättest du schon einen großen Teil des Weges, deinem Pokémon zu überdimensionaler Stärke zu verhelfen, hinter dir.

Auch wenn dein Pokémon keine zusätzlichen Erfahrungspunkte mehr benötigt, solltest du es trotzdem kämpfen lassen, um so seine Basiswerte zu trainieren. Bei Regigigas‘ Training sollte der Fokus auf KP und Angriff gelegt werden. Außerdem liefert es die besten Ergebnisse, wenn es über das Wesen „Hart“ verfügt. Heatran dagegen profitiert am meisten von einem Training, das auf die Erhöhung seines mächtigen Spezial-Angriffs ausgelegt ist. Für den anderen zu trainierenden Basiswert kann dich sein Wesen in die richtige Richtung weisen: KP im Falle von „Ruhig“, Spezial-Verteidigung bei „Still“, und Initiative, wenn es das Wesen „Scheu“ aufweist. Einzelheiten findest du in unserem Leitfaden zum Trainieren von Pokémon.

Du kannst diesen Pokémon mit hohem Level auch Attacken beibringen, die sie auf normalem Wege durch Levelaufstieg erlernt hätten, indem du Madame Erinnerung auf dem Mount Lanakila eine Herzschuppe bringst. An Herzschuppen kommst du ganz einfach, wenn du Restaurants in ganz Alola einen Besuch abstattest.

Ein saumseliger Beginn

Regigigas, das Legendäre Pokémon vom Typ Normal, ist für gewöhnlich alles andere als leicht zu finden, doch es existiert tatsächlich – und möglichst lange zu existieren ist zufälligerweise auch seine Lieblingsbeschäftigung auf dem Kampffeld! Mit seinen hohen KP-, Verteidigungs- und Spezial-Verteidigungs-Werten sowie nur einem einzigen Typennachteil ist ihm im Kampf nur sehr schwer beizukommen. Gegner auf die Bretter zu schicken fällt Regigigas hingegen nicht leicht, da seine Fähigkeit Saumselig seinen Angriffs- und Initiative-Wert für die ersten fünf Runden eines Kampfes halbiert.

Der Schlüssel zum Erfolg mit diesem Pokémon liegt darin, das durch Saumselig entstandene anfängliche Handicap zu überstehen. Dies wird leider dadurch erschwert, dass Regigigas weder Schutzschild noch Scanner erlernen kann. Deshalb empfiehlt es sich, ihm die Attacke Donnerwelle beizubringen, die das Ziel bei erfolgreichem Einsatz paralysiert. Paralyse macht den Gegner mitunter bewegungsunfähig und halbiert dessen Initiative, was den übrigen Pokémon in deinem Team den Rücken freihalten kann. Ziehe Konfustrahl in Betracht, um die Angriffe des Gegners weiter zum Stillstand zu bringen, und gib Regigigas eine Beere zum Tragen, die seine KP auffüllt, oder wahlweise das Item Überreste, damit es über die Runden kommt.

Regigigas ist imstande, Attacken unterschiedlicher Typen zu erlernen, doch solange Saumselig wirkt, kann keine davon nennenswerten Schaden anrichten. Die Attacke Abschlag schneidet unter diesen Umständen noch am besten ab, da sie dem Gegner dessen getragenes Item entwendet und es Regigigas zudem ermöglicht, Geister-Pokémon zu schaden. Maximiere die Freundschaft zwischen dir und Regigigas, um die Stärke von Rückkehr zu erhöhen, oder setze mit Quetschgriff auf eine eher trendige Attacke vom Typ Normal. Als dritte Attacke bietet sich Ableithieb an, da sie nicht nur gegen Gesteins- und Stahl-Pokémon wirkt, sondern zudem auch einige KP wiederherstellt.

Mithilfe von Rundumschutz erweist Regigigas sich in Doppelkämpfen als regelrechter Stützpfeiler für dein Team. Seine solide Defensive bringt Pokémon wie Glurak oder Sumpex zur Verzweiflung, denen oftmals Attacken beigebracht werden, die mehreren Zielen zugleich schaden. Regigigas kann außerdem die Initiative sämtlicher Pokémon, die den Boden berühren, mit der Attacke Dampfwalze senken, oder aber nur die eines einzelnen Pokémon, indem es von Felsgrab Gebrauch macht. Doch Vorsicht: Dass Regigigas Schutzschild nicht einsetzen kann, erweist sich besonders in Doppelkämpfen schnell als großer Nachteil.

Ein feuriges Finish

Heatran zählt zu den stärksten Pokémon, die in Einrichtungen wie dem Kampfbaum zugelassen sind. Mit seinen neun Typenresistenzen und einer soliden Defensive ist dieses Pokémon der Typen Feuer und Stahl nicht leicht zu schlagen. Sein außergewöhnlich hoher Spezial-Angriffs-Wert hebt es ferner von den übrigen eher defensiv ausgerichteten Pokémon ab und ermöglicht ihm so, Attacken ebenso gut austeilen wie einstecken zu können.

Bei diesem Vertreter der Kategorie Lavadom handelt es sich um das einzige Pokémon, das Lavasturm durch Levelaufstieg erlernen kann. Diese Spezial-Attacke vom Typ Feuer verfügt über eine ansehnliche Stärke von 100, die jedoch ein wenig durch eine Genauigkeit von nur 75 getrübt wird. Lavasturm hat daneben auch noch einen unglaublichen Effekt in petto: Es hindert das Ziel daran, ausgewechselt zu werden, und fügt ihm quasi wie eine stärkere Version von Feuerwirbel oder Wickel über mehrere Runden hinweg Schaden zu. Da du so sicherstellen kannst, dass das Ziel nicht vor einer unmittelbar im Anschluss ausgeführten Z-Attacke Reißaus nimmt, empfiehlt es sich, Heatran den Z-Kristall Pyrium Z oder Terrium Z zum Tragen zu geben. Der Effekt von Lavasturm ergänzt außerdem hervorragend den sich rundenweise erhöhenden Schaden infolge von Toxin.

Versäume es nicht, Heatran die Attacke Erdkräfte beizubringen, vor allem in Vorbereitung auf ein mögliches Kräftemessen mit einem anderen Vertreter seiner Art. Die Fähigkeit Feuerfänger bewahrt Heatran davor, Schaden durch Feuer-Attacken zu nehmen, sodass sich ohne diese Attacke Kämpfe gegen ein anderes Heatran sehr mühsam gestalten. Als dritte Attacke bietet sich Kraftreserve der Typen Eis oder Pflanze an, um nichts ahnende Gegner zu überrumpeln. Lichtkanone bewährt sich besonders in Kämpfen mit Gegnern vom Typ Gestein.

Heatran eignet sich hervorragend für Doppelkämpfe, was ihm einen Stammplatz bei den Pokémon-Weltmeisterschaften beschert hat. Schutzschild gehört bei diesem Kampfformat zur Standardausrüstung und Delegator erfreut sich annähernd gleicher Beliebtheit, da Heatran damit von Gegnern profitieren kann, die ihm nicht effektiv schaden können. Lavasturm wäre für Doppelkämpfe eine zu eigenwillige Wahl, doch mit Hitzewelle steht bereits ein mächtiger Ersatz in den Startlöchern, der beide Gegner zugleich treffen kann. Es bietet sich auch ein spaßiger und zugleich effektiver Schachzug an, bei dem du Heatran gemeinsam mit einem Cresselia in den Kampf schickst, das Wertewechsel beherrscht: Damit erhält Heatran nämlich die Fähigkeit Schwebe, wodurch es sich seiner gravierenden Anfälligkeit gegen Boden-Attacken entledigen kann!

Wir wünschen dir viel Spaß auf deinen Abenteuern mit diesen fantastischen Legendären Pokémon! Mehr Informationen zu anstehenden Verteilungsaktionen gibt es auf Pokemon.de/Legendaer. Weitere Artikel zum Pokémon-Sammelkartenspiel, den Pokémon-Videospielen sowie Turnieranalysen gibt es wie immer unter Pokemon.de/Strategie.

Zurück zum Seitenanfang