Starte den Fangserien-Marathon!

Es hat noch nie so viel Spaß gemacht, wilde Pokémon zu fangen, wie in Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!. Mit der richtigen Strategie kannst du auch effizienter sein als je zuvor. Wenn du Pokémon derselben Art nacheinander fängst, baust du eine „Fangserie“ auf. Diese wird immer länger, je mehr Pokémon du fängst, die dieser Art angehören. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein seltenes Pokémon auftaucht und dass die Pokémon, die du fängst, über hohe Statuswerte verfügen. Mit etwas Glück kannst du sogar einem Schillernden Pokémon begegnen!

Eine Fangserie aufzubauen ist nicht nur der beste Weg, um fantastische Pokémon zu fangen, sondern auch die beste Möglichkeit, um Bonbons und Erfahrungspunkte zu ergattern. Hier bekommst du Tipps dazu, wie du in Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! das meiste aus den Fangserien herausholen kannst.



Die Grundlagen einer Fangserie

Der Schlüssel zu einer möglichst ertragreichen Fangserie besteht darin, immer wieder dieselbe Pokémon-Art zu fangen. Je länger deine derzeitige Fangserie ist, desto eher triffst du auf ein fantastisches Pokémon. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Exemplare derselben Pokémon-Art auftauchen, was es dir erleichtert, deine Fangserie aufrechtzuerhalten.

Du erhältst eine Menge Beeren, Bonbons und Erfahrungspunkte, wenn du mehrere Pokémon fängst. Je länger deine Fangserie ausfällt, desto wahrscheinlicher ist es, dass du auf ein Pokémon mit hohen individuellen Stärken oder sogar ein Schillerndes Pokémon triffst. Du benötigst eine Fangserie von mehr als 30, um die maximalen Vorteile zu erhalten, also fülle dein Team mit Pokémon, deren Level du erhöhen willst, und mach dich auf eine ausgiebige Pokémon-Suche gefasst.

Deine Fangserie endet, wenn du eine andere Pokémon-Art fängst oder wenn irgendein wildes Pokémon flieht. Die Serie endet allerdings nicht, wenn du vor einem wilden Pokémon fliehst, also solltest du schleunigst das Weite suchen, wenn du aus Versehen auf das falsche Pokémon triffst. Die Fangserie wird unterbrochen, wenn du die Entwicklung deiner angepeilten Pokémon-Art fängst. So würde beispielsweise der Fang eines Taubogas deine Taubsi-Fangserie unterbrechen und umgekehrt. Außerdem endet deine Fangserie, wenn du das Spiel ausschaltest, nicht aber, wenn du deine Nintendo Switch-Konsole in den Standby-Modus versetzt. Deine Fangserie wird ebenfalls nicht unterbrochen, wenn du dich in ein neues Gebiet begibst. So kannst du jederzeit mehr Pokébälle kaufen gehen oder deine Fangserie auf einer anderen Route fortsetzen, auf der das gewünschte Pokémon auftaucht.

Deine derzeitige Fangserie wird in der oberen linken Ecke des Bildschirms angezeigt, wenn du gerade dabei bist, ein wildes Pokémon zu fangen, und auch auf dem Bildschirm, der nach dem Fang zu sehen ist. Die Boni, die du erhältst, sind abhängig von der Länge deiner Fangserie, also solltest du sie stets im Auge behalten.

Es istviel einfacher, eine lange Fangserie mit Pokémon zu erzielen, die leichter zu fangen sind. Es bietet sich daher an, mit Pokémon zu beginnen, die über ein niedriges Level verfügen oder weniger herumhüpfen. Denk daran, dass du auch Beeren wie die Himmihbeere oder die Goldene Himmihbeere verwenden kannst, um dir den Fang zu erleichtern und deine Fangserie auszubauen. Außerdem ist es empfehlenswert, einen ausreichenden Vorrat an Hyperbällen anzulegen. Du möchtest schließlich sicher nicht, dass deine Fangserie durch ein geflohenes Pokémon unterbrochen wird. Noch viel schlimmer wäre es, wenn dir ein Schillerndes Pokémon durch die Lappen gehen würde!


So findest du seltene Pokémon

Noch bevor du die anderen Boni der Fangserien zu spüren bekommst, wird dir vermutlich auffallen, dass vermehrt seltene Pokémon auftauchen. In beinahe jedem Gebiet gibt es ein Pokémon, das sich normalerweise nur selten blicken lässt. Aber je länger deine Fangserie wird, desto öfter zeigen sie sich. Etliche dieser Pokémon waren im Originalspiel Pokémon Gelbe Edition: Special Pikachu Edition nur ein Mal erhältlich, aber mit etwas Arbeit kannst du in Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! so viele Exemplare von ihnen fangen, wie du möchtest.

PokémonOrt
BisasamVertania-Wald
GlumandaRoute 3, Route 4, Felstunnel
PorygonRoute 7
LaprasRoute 20
SchiggyRoute 24, Route 25, Seeschauminseln
KickleeSiegesstraße (1. OG)
NockchanSiegesstraße (2. OG)
RelaxoAzuria-Höhle
ChaneiraAn fast allen anderen Orten

Wenn du diese Pokémon fängst, unterbrichst du zwar deine Fangserie mit einer anderen Pokémon-Art, aber das sind sie allemal wert!

Sobald du die Fähigkeit erlangst, mit Pokémon durch die Lüfte zu fliegen, wirst du einigen seltenen Pokémon begegnen, die in den höheren Sphären Kantos unterwegs sind. Bei einer langen Fangserie tauchen zum Beispiel öfter Glurak oder Dragoran auf, aber einigen Gerüchten zufolge zeigen sich sogar einige Legendäre Pokémon, die du nach deinem Einzug in die Ruhmeshalle gefangen hast. Dafür musst du aber schon sehr viel Glück haben!


So findest du Pokémon mit unglaublichem Potenzial

Fangserien sind der Schlüssel, wenn du Pokémon mit hohen individuellen Stärken finden willst. Individuelle Stärken sind das in jedem einzelnen Pokémon verborgene Potenzial für die jeweiligen Statuswerte. Normalerweise bringen wilde Pokémon völlig zufällige individuelle Stärken mit sich, aber Fangserien können das Glück zu deinen Gunsten beeinflussen. Du kannst eine Einschätzung der individuellen Stärken deines Pokémon erhalten, indem du die Richter-Funktion im Bericht deines Pokémon auswählst. Du erhältst die Richter-Funktion von einem von Professor Eichs Assistenten im Tor von Route 11, sofern du mindestens 30 verschiedene Pokémon-Arten gefangen hast.

Pokémon mit höheren individuellen Stärken werden im Endeffekt über höhere Statuswerte verfügen. Sie zu fangen hilft dir also dabei, große Herausforderungen wie die Meistertrainer leichter zu überwinden. Deine Fangserie muss mehr als 10 betragen, bevor du Pokémon fangen kannst, die über einige Maximalwerte bei individuellen Stärken verfügen. Sobald deine Fangserie über 30 liegt, wird jedes Pokémon bei mindestens vier der Statuswerte über seine maximalen individuellen Stärken verfügen. Beachte aber, dass du diesen Vorteil nicht für eine andere Pokémon-Art ausnutzen kannst. Nur Exemplare der Pokémon-Art, die du gerade mittels einer Fangserie sammelst, werden über erhöhte individuelle Stärken verfügen.

Wenn du auf der Suche nach einem Pokémon bist, das du zum Beispiel für den Kampf gegen einen Meistertrainer benötigst, dann vergiss nicht, dass du sein Wesen durch die Zahlung einer Gebühr bei der Wahrsagerin im Pokémon-Center von Prismania City bestimmen kannst.


So findest du Schillernde Pokémon

Wenn du es dir zur Aufgabe gemacht hast, die seltensten aller Pokémon zu fangen, dann kommst du an den andersfarbigen Schillernden Pokémon nicht vorbei. Sie verschaffen dir zwar im Kampf keinen Vorteil, lassen sich jetzt aber umso besser vorzeigen, indem du sie aus ihrem Pokéball holst und mit ihnen durch Kanto spazieren gehst.

Wie auch im Fall der individuellen Stärken, benötigst du eine lange Fangserie, um deine Chancen auf eine Begegnung mit einem Schillernden Pokémon zu erhöhen. Versuche, eine Fangserie von über 30 zu erreichen. Die individuellen Stärken der wilden Pokémon verbessern sich ab diesem Punkt nicht mehr. Aber du solltest nicht davon ausgehen, dass eine lange Fangserie dir ein Schillerndes Pokémon garantiert. Diese sind selbst mit viel Glück extrem selten anzutreffen, daher ist es eine große Leistung, eines von ihnen zu fangen.

Es gibt eine Reihe an Dingen, die deine Chancen auf ein Schillerndes Pokémon schon vor dem Start deiner Suche erhöhen. Du kannst zum Beispiel eines der Lockparfüm-Items benutzen. Es lohnt sich außerdem, zuvor deinen Pokédex zu vervollständigen. Nachdem du das nämlich getan hast, kannst du in der Entwicklungsabteilung von GAME FREAK in den Prismania-Apartments einen Schillerpin erhalten, der die Wahrscheinlichkeit, einem Schillernden Pokémon zu begegnen, zusätzlich erhöht.

Wir wünschen dir viel Spaß dabei, die Vorteile der Fangserien für dich zu entdecken! Auf Pokemon.de/Strategie findest du weitere Strategie-Artikel zu Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! sowie Artikel zum Pokémon-Sammelkartenspiel, den Pokémon-Videospielen und Turnieranalysen.

Zurück zum Seitenanfang