Schwert & Schild – Farbenschock – Strategie des Decks Donphan und Kryppuk

Beitrag von Xander Pero


Seit der Rückkehr der Zwei-Preiskarten-Pokémon in Schwarz & Weiß – Kommende Schicksale wurden diese mächtigen Kolosse mit ihren hohen KP und starken Attacken in unglaublich vielen Turnierdecks eingesetzt. Es gibt jedoch auch Situationen, wo spezifische Ein-Preiskarten-Pokémon mit ihrer erhöhten Effizienz und ihrem Typenvorteil stark genug waren, um diesen enormen Pokémon standzuhalten.

Mit Donphan ist in der neuesten Erweiterung Schwert & Schild – Farbenschock ein besonders starkes dieser Ein-Preiskarten-Pokémon erschienen. Es benötigt nur eine einzige Energiekarte, um anzugreifen, aber – wie bei vielen ähnlichen Karten – gibt es dabei auch Nachteile, denn es fügt auch der eigenen Bank Schaden zu. Aber dennoch sollten wir uns Donphan genauer ansehen, da es eine Stärke gegenüber gewissen beliebten Pokémon hat, die schwach gegen Kampf-Pokémon sind, wie beispielsweise Pikachu & Zekrom-GX, Endynalos-VMAX, Dedenne-GX und Iksbat-V.

Es gibt verschiedene Weisen, wie Donphan in ein Deck eingebaut werden kann. Ich fokussiere mich in diesem Beitrag auf eine Kombination mit Kryppuk, einer bereits bekannten Karte. Lies einfach weiter, um zu erfahren, was dieses Deck ins Rollen bringt!


Pokémon
  • 4
    Donphan
    87/203
    swsh4 87
  • 4
    Phanpy
    86/203
    swsh4 86
  • 4
    Kryppuk
    112/234
    sm10 112
  • 2
    Rossana
    76/236
    sm11 76
  • 1
    Iksbat V
    104/189
    swsh3 104
  • 1
    Dedenne-GX
    57/234
    sm10 57
  • 1
    Cottomi V
    19/192
    swsh2 19
  • 1
    Mew
    76/234
    sm10 76
  • 1
    Choreogel-GX
    95/236
    sm12 95
Energiekarten
  • 4
    Aurora-Energie
    swsh1 186
  • 3
    Finsternis-Energie
    nrg1 32
  • 3
    Kampf-Energie
    nrg1 31
Trainerkarten
  • 4
    Mary
    swsh1 169
  • 4
    Forschung des Professors (Prof. Magnolica)
    swsh1 178
  • 3
    Befehl vom Boss (Giovanni)
    swsh2 154
  • 4
    Umhang der Stärke
    swsh3 160
  • 4
    Superball
    swsh1 164
  • 4
    Flottball
    swsh1 179
  • 4
    Tausch
    swsh1 183
  • 2
    Superfänger
    sm12 192
  • 1
    Pokémon-Kommunikation
    sm9 152
  • 1
    Luftballon
    swsh1 156
Weitere Infos Deckliste kopieren

Hauptkarten

Der einzige Zweck von Einzelpreis-Angreifern ist ihre Effizienz und der vorteilhafte Preiskartenabtausch, weshalb stetige Angriffe das A und O sind. Darum habe ich mein Beispieldeck recht einfach und unkompliziert gestaltet. Die wichtigsten Karten wie Kryppuk, Donphan, Umhang der Stärke und Aurora-Energie sind mit dem Maximum von jeweils vier Exemplaren vertreten. Darüber hinaus gibt es acht Unterstützer zum Kartenziehen und neun Suchkarten. Jetzt müssen nur noch Energiekarten angelegt werden und es muss eine Attacke pro Zug erfolgen – so einfach ist das!

In diesem Deck werden unterschiedliche Helfer-Pokémon verwendet: jeweils ein Exemplar von Dedenne-GX, Iksbat-V und Cottomi-V, sodass jeder Effekt normalerweise einmal pro Spiel verfügbar ist. Es ist besser, ein Iksbat-V im Deck zu haben anstelle von zwei Dedenne-GX, denn Spieler verwenden häufig beide im gleichen Zug, um nach der letzten perfekten Kombination zu suchen. Cottomi-V eignet sich prima dafür, wenn du einen Angreifer bereit hast und nur noch Befehl vom Boss benötigst. Falls sich eine wichtige Unterstützerkarte bereits in deinem Ablagestapel befindet, kann Cottomi-V auch ein effektiver Konter gegen Reset-Stempel sein.

Aus Konsistenzgründen habe ich auch Choreogel-GX mit einbezogen. Ich warte meistens, bis das erste Donphan kampfunfähig gemacht wurde, bevor ich Choreogel-GX auf die Bank verfrachte, aber es ist auch okay, wenn du es schon früher spielen musst. Im späteren Spielverlauf muss der Gegner sich entscheiden, ob er deinen Angreifer oder Choreogel-GX aus dem Spiel wirft, was beim Abschluss des Spiels von Nutzen sein wird. Durch Rossana können Kryppuk schneller Schadensmarken hinzugefügt werden, was dessen Schadenspunkte näher an einen K. -o.-Treffer mit einem Schlag heranbringt, direkt nach einer von Donphans Erdbeben-Attacken. Zu guter Letzt beschützt Mew das Deck gegen jegliche „Sniper“-Decks wie Silvarro oder Intelleon-V, welche Kryppuk ausschalten können, bevor es angreifen kann.


Allgemeine Strategie

Ein Vorteil dieses Decks besteht darin, dass deine allgemeine Strategie bei jeglichen Gegnern gleich bleibt: lade ein Donphan auf, sammle Schadensmarken auf Kryppuk und führe K. -o.-Schläge durch, wenn möglich. Dabei musst du deine Suchkarten verwenden, um erst Phanpy und Donphan zu ziehen und danach Kryppuk, wenn du welche übrig hast. Aus zwei Gründen ist es überaus wichtig, Erdbeben einzusetzen: Zuerst einmal verursacht es Schaden. Denn, um es einfach auszudrücken, wenn man eine mögliche Attacke verpasst, ist das schon ein Schritt Richtung Niederlage. Und zweitens hast du die Gelegenheit, Schaden an Kryppuk zu verursachen. Es ist ein absoluter Gamechanger, wenn man diese zusätzlichen 20 Schadenspunkte auf jedes Kryppuk legen kann, sowie potenziell noch weitere, indem man mithilfe von Rossana Schadensmarken verschiebt. Ein Grund, weshalb ich gute Matchups verloren habe, war, dass ich Erdbeben nicht bei den ersten paar Zügen des Spiels eingesetzt hatte. Dadurch bin ich so sehr zurückgefallen, dass ich den Preiskartenabtausch verloren habe.

Dein perfektes Setup nach dem ersten Zug ist, wenn du ein oder zwei Phanpy und mindestens ein Kryppuk im Spiel hast. Das zweite Phanpy kannst du spielen, bevor dein erstes kampfunfähig gemacht wird, oder wenn du einem Deck mit Schwäche gegen Kampf-Pokémon gegenüberstehst. Wie bereits erwähnt, ist Phanpy zu Beginn wichtiger als Kryppuk – du verpasst zwar etwas Schaden durch Racheaufbau, aber es wäre viel schlimmer, Erdbeben nicht einzusetzen. Donphan ist trotzdem ein starker Angreifer und du kann definitiv ein zweites ins Spiel bringen, da es ein Dedenne-GX oder Iksbat-V ausschalten und somit das Spiel beenden kann.

Falls du das Glück hast, zwei Kryppuk und ein Rossana im Spiel zu haben, ist es am besten, wenn du Schadenspunkte von einem Kryppuk auf das andere überträgst – setze die Fähigkeit Racheaufbau bei beiden Kryppuk ein und verschiebe Schadensmarken mit Rossana, sodass du am Ende zwei Schadensmarken auf einem Kryppuk hast und keine auf dem anderen. Dadurch kannst du so bald wie möglich dein Schadenspotenzial maximieren. Nach drei Zügen mit Kryppuks Fähigkeit Racheaufbau, Rossanas Fähigkeit Ominöse Haltung und einem Erdbeben von Donphan hast du acht Schadensmarken gesammelt – das liegt nahe am Grenzwert von 280 Schadenspunkten, der benötigt wird, um fast alle TAG TEAM Pokémon-GX aus dem Spiel zu bugsieren. Und dann kommt das zweite Rossana ins Spiel, mit dem du die letzte Schadensmarke verschieben kannst. Beachte aber, dass Umhang der Stärke notwendig ist, um dieses Schadenspotenzial zu erreichen, da es Kryppuk mehr KP beschert, die es dann einstecken kann.

Wo wir gerade vom Umhang der Stärke sprechen: eine lästige Karte, die den Erfolg dieses Decks beeinträchtigen kann, ist Ausrüstungsentsorger. Wenn Ausrüstungsentsorger Umhang der Stärke ausschaltet, wird es auch ein Kryppuk mit mehr als fünf Schadensmarken aus dem Spiel hauen. Es ist zwar möglich, dies für eine gewisse Zeit im Spiel zu umgehen, indem man die Schadensmarken auf einem einzigen Kryppuk sammelt und die anderen bei fünf oder weniger Schadensmarken belässt. Jedoch kann es sein, dass du zu einem gewissen Zeitpunkt ein Risiko eingehen und so viele Schadensmarken wie möglich platzieren musst. In dem Fall musst du dann einfach hoffen, dass dein Gegner keinen Ausrüstungsentsorger zur Hand hat. Dieses Deck eignet sich hervorragend für Turniere mit offenen Decklisten, denn du weißt, welche Karten sich im Deck deines Gegners befinden, und kannst, falls nötig, Ausrüstungsentsorger umgehen.

Weitere Karten, auf die du aufpassen musst, sind Galar-Zigzachs und Mew. Diese werden zwar selten in Decks eingesetzt, aber wenn du nicht achtgibst, können diese in einem einzigen Zug dein ganzes Setup zunichtemachen. Denn mithilfe von Anziehungsnetz kann dein Gegner 10 Schadenspunkte mit Kopfnussrappel anrichten.


Donphan – der Schädlingsbekämpfer

Momentan verwenden fast alle Turnierdecks Dedenne-GX, Iksbat-V oder eine Kombination der beiden. Es kommt uns dabei sehr gelegen, dass beide eine Schwäche gegen Kampf-Pokémon haben! Ein einziges Erdbeben kann jeweils eines dieser Pokémon ausschalten, was vor allem praktisch ist, um im Lauf des Spiels ein paar Preiskarten flugs einzuheimsen. Normalerweise besteht mein Weg zum Sieg darin, eines dieser Pokémon mit Donphan plus einen der Hauptangreifer des Gegners und ein Dedenne-GX oder Iksbat-V mit Kryppuk zum Abschluss des Spiels kampfunfähig zu machen. Dies funktioniert sowohl für Decks mit Pokémon-VMAX als auch ohne, da du den Preiskartenvorteil hast. Wenn man von unerwarteten Überraschungen mal absieht, wirst du das Rennen gewinnen, solange du bei vier oder fünf Attacken als Sieger hervorgehst.

Aber es besteht auch keine Eile, diese einfachen Preiskarten zu nehmen. Denn wenn wir mal annehmen, dass dein Gegner seine Bank nicht mit Pokémon auffüllt, die leicht kampfunfähig gemacht werden können, kannst du sowieso nur sein Aktives Pokémon attackieren. Also kannst du das Aktive Pokémon des Gegners mindestens einmal angreifen, bevor er einen weiteren Angreifer parat hat, und Befehl vom Boss für später aufbehalten. Die Entscheidung liegt ganz an dir.


Schwere Matchups

Denke dran, dass du einen leichten Sieg einfahren kannst, solange dein Gegner nicht Arceus & Dialga & Palkia-GX oder Ausrüstungsentsorger spielt. Das könnte aber ein Problem sein, denn diese beiden Karten sind äußerst beliebt. Wenn dein Gegner eine der beiden Karten ins Spiel bringt, wird das Match etwas kniffliger. Und die Kombination Lucario & Melmetal-GX / Zacian-V kann einem das Leben auch schwer machen, da sie eine gute Verteidigung hat.

Gegen Arceus & Dialga & Palkia-GX sollte dein Plan darin bestehen, einen Vorsprung zu gewinnen. Denn deine fünf Attacken sind jetzt auf drei dezimiert, und wenn dein Gegner den ersten K. o.-Treffer landet, hast du schon verloren. Das liegt daran, dass Vollendeter Strahl einen weiteren Angreifer hochpowert und keine Karte in deinem Deck eine Attacke überleben kann. Es gibt hierbei zwei Szenarios: den Einsatz von Erdbeben vor oder nach Veränderte Kreation-GX.

Wenn du Erdbeben einsetzen kannst, bevor dein Gegner Veränderte Kreation-GX einsetzt, hast du eine recht gute Chance zum Sieg. Du kannst dann im folgenden Zug Arceus & Dialga & Palkia-GX mithilfe von Kryppuk ausschalten und danach ein Dedenne-GX mit Erdbeben kampfunfähig machen. Und am Ende hast du dann ein geladenes Kryppuk, das genügend Schaden anrichten kann, um Zacian-V aus dem Spiel zu werfen. Solange du nicht zwei Pokémon-GX auf der Bank hast (du solltest bei diesem Matchup keine auf die Bank legen) gehört das Spiel dir. Jegliche Reihenfolge der Attacken wird funktionieren, solange du die ersten Preiskarten ergatterst und dir nicht die Puste ausgeht.

Aber es wird brenzlig, wenn dein Gegner Veränderte Kreation-GX einsetzt, bevor du Erdbeben einsetzen kannst. Denn du musst zwei Pokémon auf der Bank deines Gegners ausschalten, ohne dabei Arceus & Dialga & Palkia-GX anzugreifen. Das bedeutet, dass das Spiel quasi vorüber ist, wenn du Befehl vom Boss oder Superfänger nicht auf der Hand hast. Die zwei Exemplare von Superfänger sind gut, denn mit der Itemkarte kannst du auch Forschung des Professors spielen und das Spiel noch zu deinen Gunsten entscheiden. Wenn du es schaffst, zweimal Erdbeben bei Support-Pokémon einzusetzen, solltest du genug Schadenspunkte auf Kryppuk haben, um Arceus & Dialga & Palkia-GX für deine letzten Preiskarten kampfunfähig zu machen.

Ich habe den nervigen Ausrüstungsentsorger bereits erläutert, aber der Haupt-Matchup, auf den es ankommt, ist Lucario & Melmetal-GX / Zacian-V. Aufgrund von Metall-Schutzbrille und Metallwand-GX müssen auf Kryppuk neun Schadensmarken liegen, um Zacian-V kampfunfähig zu machen. Es ist nicht möglich, in einem einzigen Zug von fünf zu neun zu gelangen, deshalb musst du dich einen Zug lang in die Gefahr von Ausrüstungsentsorger begeben. Und ein K. o. mit zwei Attacken funktioniert nicht wegen Maho & Tracy. Deine beste Strategie besteht darin, deinen Gegner dazu zu bringen, Ausrüstungsentsorger früh zu spielen, oder Mary einzusetzen, falls du vermutest, dass dein Gegner diese Karte in der Hand hat.


Gute Matchups

Aber die guten Neuigkeiten sind, dass so ziemlich alles andere ein super Matchup ist. Ausrüstungsentsorger ist bei anderen Decks kein großes Problem, denn du kannst es umgehen oder sogar ein Kryppuk verlieren und dennoch das Spiel gewinnen. Beispielsweise kannst du gegen Infernopod-VMAX den Sieg einfahren, indem du Volcanion mit Donphan aus dem Spiel beförderst, zweimal Infernopod-VMAX angreifst (einmal muss das mit einem Kryppuk geschehen, das sechs oder mehr Schadensmarken hat) und dann das Spiel mit Erdbeben gegen Dedenne-GX beendest. Denn auch wenn dein Gegner Ausrüstungsentsorger hat, nimmt er nur fünf Preiskarten. Denke dran, sicherzustellen, dass nur eines deiner Kryppuk sechs oder mehr Schadensmarken hat.

Deine Matchups gegen Endynalos-VMAX und Pikachu & Zekrom-GX sind super, da sie eine Schwäche gegen Kampf-Pokémon haben. Versorge einfach mehrere Donphan mit Energie und rolle zum Sieg. Stelle auch sicher, dass du ein oder zwei Kryppuk einsetzt! Bei Pikachu & Zekrom-GX kannst du einfache Preiskarten für Bellektro-V einkassieren und Raichu & Alola-Raichu-GX 240 Schadenspunkte verabreichen. Solange an dieses kein Großes Amulett angelegt ist, kannst du es immer noch später mit Mews Psy-Power plattmachen.

Galar-Zigzachs ist die einzige Karte in Endynalos-VMAX-Decks, über die du dir Sorgen machen musst. Aber du solltest dich nie wirklich in Gefahr befinden, denn du benötigst nur drei Schadensmarken auf Kryppuk, um ein Endynalos-VMAX, das bereits durch Erdbeben angeschlagen ist, kampfunfähig zu machen, oder sechs für Iksbat-V. Dein Gegner bräuchte Gefährlicher Bohrer und mehrere Galar-Zigzachs, um dir wirklich in die Quere zu kommen.


Abschließende Überlegungen

Das Duo Donphan/Kryppuk ist eine starke Kombination, die effektiv mit den Schwergewichten des Standardformats umgehen kann. Aufgrund der Energieeffizienz und der Pokémon vom Typ Kampf ist diese Kombo die perfekte Wahl. Spiele bei deinem nächsten Online-Event unbedingt mal mit Donphan und Kryppuk!

Weitere Strategien und Analysen zum Pokémon-Sammelkartenspiel findest du auf Pokemon.de/Strategie.




Über den Verfasser

Xander Pero
Xander Pero ist beitragender Autor für Pokemon.com. Schon immer ein großer Fan, entdeckte er schließlich 2009 die Turnierszene. Lange Zeit reiste er viel zu den Top-Wettbewerben, aber derzeit konzentriert er sich auf sein Wirtschaftsingenieur-Studium. Du findest ihn auf verschiedenen Turnieren sowie auf Twitter unter @xanderpero.

Zurück zum Seitenanfang