Galar-Barrikadax verdient sich seine Sporen im Pokémon-Sammelkartenspiel

Beitrag von Xander Pero


Ein Haupteffekt der Einführung von TAG TEAM Pokémon-GX und jetzt Pokémon-V ist der Rückgang von Entwicklungs-Pokémon in Wettbewerben. Da die neuen Basis-Pokémon in der Regel ähnliche KP wie entwickelte Pokémon (oder sogar mehr) haben, stützen sich in letzter Zeit die meisten Decks auf sie anstatt Entwicklungs-Pokémon. Sogar ein Deck wie Calamanero/Giratina, ein Phase-1-Deck, verwendet Calamanero zur Unterstützung seiner Basis-Pokémon-Angreifer. Darüber hinaus erfordern Phase-1- und Phase-2-Pokémon mehr Aufwand, um sie ins Spiel zu bekommen. Häufig brauchen sie mehrere Züge zum Entwickeln oder Sonderbonbon. Diese Einschränkungen begrenzen die Geschwindigkeit und Konsistenz von Entwicklungsdecks, was aber bei TAG-TEAMs und Pokémon-V nicht der Fall ist.

Ein Pokémon hat jedoch für Aufmerksamkeit gesorgt und gibt den Fans von Phase-2-Pokémon wieder Hoffnung: Gala-Barrikadax. Es hat respektable 160 KP und seine Fähigkeit Ungezähmter Schrei erinnert an das beliebte Iksbat aus XY – Phantomkräfte Aber seine wahre Stärke liegt in seiner Attacke Abblocker. Abblocker fügt 90 Schadenspunkte zu und verhindert, dass Basis-Pokémon im nächsten Zug des Gegners Galar-Barrikadax Schaden zufügen. Da Basis-Pokémon einen Großteil des Metaspiels ausmachen, kannst du leicht erkennen, warum diese Attacke so mächtig ist. Galar-Barrikadax‘ Erfolg steigt proportional zur Beliebtheit von Decks, die sich auf Basis-Pokémon stützen.

Galar-Barrikadax hat sich bereits als starker Konkurrent erwiesen, denn Tim Bartels belegte damit bei den ozeanischen Internationalmeisterschaften den 3. Platz (Seite auf Englisch). 42 der 48 Decks an Tag 2 setzten beim Angriff auf Basis-Pokémon. Das Deck hat eine günstige Position im aktuellen Metaspiel und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das bald ändern wird.

Sieh dir die Beispiel-Deckliste mit Galar-Barrikadax an:


  • Galar-Barrikadax
Pokémon
  • 4
    Galar-Barrikadax
    119/202
    swsh1 119
  • 2
    Galar-Geradaks
    118/202
    swsh1 118
  • 4
    Galar-Zigzachs
    117/202
    swsh1 117
  • 4
    Jirachi
    99/181
    sm9 99
  • 1
    Mew
    76/234
    sm10 76
  • 1
    Rabauz
    100/234
    sm10 100
  • 1
    Yveltal-GX
    79/131
    sm6 79
Energiekarten
  • 9
    Finsternis-Energie
    nrg1 32
Trainerkarten
  • 4
    Forschung des Professors (Prof. Magnolica)
    swsh1 178
  • 3
    Mary
    swsh1 169
  • 3
    Rosy
    sm12 204
  • 4
    Lillys Poképuppe
    sm12 197
  • 4
    Flottball
    swsh1 179
  • 4
    Sonderbonbon
    swsh1 180
  • 3
    Superball
    swsh1 164
  • 3
    Tausch
    swsh1 183
  • 2
    Fluchtboard
    sm5 122
  • 1
    Kontergewinn
    sm8 170
  • 1
    Entwicklungsrauch
    swsh1 163
  • 1
    Superfänger
    sm12 192
  • 1
    Gewöhnliche Angel
    swsh1 171
Weitere Infos Deckliste kopieren

Deckliste

Jetzt, wo der Spieler, der zuerst am Zug ist, während seines ersten Zuges keine Unterstützerkarte mehr spielen kann, ist Jirachis Fähigkeit Sternensuche von entscheidender Bedeutung, um zu Beginn des Spiels Karten zu finden. Sternensuche erhöht die Wahrscheinlichkeit, zusätzliche Basis-Pokémon mit Flottball oder Superball zu finden. Unsere Beispielliste enthält neun Karten für Jirachi: die maximale Anzahl von vier Jirachi-Karten plus drei Tausch-Karten und zwei Fluchtboard-Karten. Im Gegensatz zu den verschiedenen Ansätzen, die für ein Deck wie Mewtu & Mew-GX möglich sind, lebt dieses Deck davon, seine einzige Strategie so effizient wie möglich umzusetzen.

Vielleicht entspricht das aber nicht ganz der Wahrheit. Ein perfekt lineares Deck lässt sich auch perfekt vorhersehen. Karten, die eine bestimmte Nische füllen, sind ebenfalls in der Liste enthalten, z. B. Yveltal-GX, Rabauz und Lillys Poképuppe, um dem Deck mehr Optionen zu geben. Neben dem wiederholten Einsatz von Abblocker sind mit diesen Karten auch andere Strategien möglich – sie machen sich die Platzierung von Schadensmarken während des gesamten Spiels zunutze.

Wie bei vielen Decks besteht die Rolle der Karten, die zusätzlich zu Galar-Barrikadax und anderen Nischenangreifern eingesetzt werden, darin, Konsistenz zu schaffen. Acht Karten – vier Flottball-Karten, drei Superball-Karten und ein Entwicklungsrauch – die eine Suche nach anderen Karten ermöglichen, sind mehr als man in den meisten anderen Decks findet. Durch das Hinzufügen von drei Exemplaren von Rosy sind diese Karten auch leichter in die Finger zu bekommen. Wie du gleich sehen wirst, ist die Pokémon-Suche in diesem Deck häufiger erforderlich als in vielen anderen. Es ist auch wichtig, in jeder Runde eine Energie anzulegen. Neun Energien scheinen angesichts des limitierten Platzes genau richtig zu sein.


Die Strategie

Das Deck ist in erster Linie dafür ausgelegt, Galar-Barrikadax in Stellung zu bringen und so schnell wie möglich mit Abblocker anzugreifen. Es gibt einige ergänzende Tricks, bei denen Schadensmarken platziert werden, aber Abblocker ist der Hauptschadensverteiler. Bis dein wichtigster Angreifer vollständig entwickelt ist, sollten Lillys Poképuppe oder Jirachi in der Aktiven Position bleiben, damit jedes Galar-Barrikadax auf der Bank in Sicherheit ist. Mew schützt die Bank vor Attacken wie Doppel-Blitzschlag-GX und Toxinschuss. Wenn dein Gegner es also direkt auf Galar-Zigzachs abgesehen hat, muss er Karten wie Flexfänger oder Pokémon-Fänger verwenden.

Das Ziel in den ersten paar Zügen ist es, die notwendigen Spielbausteine zu ziehen, um mit dem Angriff zu beginnen. Rosy ist meine Lieblingskarte im Deck, weil sie genau das suchen kann, was du brauchst. Wenn du im ersten Zug eine Energieaufladung verpasst und dein Gegner einen frühen Knock-Out schafft, kannst du ohne große Probleme Kontergewinn finden – eine Karte, die du normalerweise nur schwer ziehen kannst, da es nur eine in diesem Deck gibt – und kostengünstig angreifen. Wie die meisten anderen Decks im Standardformat enthält die Liste eine vollständiges Set von Forschung des Professors und einige Mal Mary für zusätzliche Konsistenz.

Die meisten gegnerischen Decks können mit ein oder zwei Galar-Barrikadax fertigwerden, daher solltest du mehrere von ihnen aufbauen. In einigen Spielen wird kein anderer Angreifer benötigt, um zu gewinnen. Achte nur darauf, dass nicht zu viele Pokémon auf die Bank gelegt werden, die dein Gegner kampfunfähig machen könnte. Selbst wenn der Gegner keine Antwort auf Abblocker hat, kann er das Spiel gewinnen, wenn er genügend Preiskarten nimmt, indem er andere Pokémon ausschaltet.


Vorausplanen

Du musst einen Plan haben, wie du an alle sechs Preiskarten kommen wirst, um mit Galar-Barrikadax zu gewinnen. Es ist unwahrscheinlich, dass die meisten gegnerischen Pokémon mit einem einzigen Angriff ausgeschaltet werden. Daher bleibt häufig Restschaden auf der Seite des Gegners übrig. Ungezähmter Schrei und Galar-Zigzachs‘ Fähigkeit Kopfnussrappel können diese geschwächten Pokémon ausschalten, selbst wenn sie auf der Bank liegen, und dadurch sparst du dir Superfänger für ein anderes Ziel auf. Auch Rabauz und Mew können dir helfen, zusätzlichen Schaden auf der Bank anzurichten. Pokémon im Bereich von 160 bis 180 KP lassen sich nach einem einzigen Abblocker nur schwer mit Fähigkeiten bezwingen. Rabauz verleiht einen zusätzlichen Schub und erhöht die KP-Gesamtsumme in Reichweite einer Kombination aus Ungezähmter Schrei plus Psy-Power.

Gegen TAG TEAM-Decks besteht die beste Strategie darin, zwei TAG TEAM Pokémon-GX auszuschalten – eins mit Abblocker und eins mit Yveltal-GX‘ Attacke Unglückszahl-GX. Es ist am besten, Yveltal-GX für den zweiten Knock-Out aufzubewahren. Wenn du seine GX-Attacke bereits eingesetzt hast, hat der Gegner viel Raum zum Atmen und kann einen Plan erstellen, bei dem er genau weiß, dass du nicht mehr als 90 Schadenspunkte pro Angriff anrichten kannst. Denke daran, dass Yveltal-GX auch zwei Preiskarten wert ist!

In Matchups, in denen dein Gegner mit Entwicklungs-Pokémon angreift, ist es oft die klügste Strategie, diese Pokémon ins Visier zu nehmen. In den meisten Fällen bist du auf dem Weg zum Sieg, sobald alle Pokémon entfernt sind, die Galar-Barrikadax Schaden zufügen können. Übliche Beispieldecks dieses Formats sind Calamanero, Bauz & Alola-Kokowei-GX/Gortrom und andere Galar-Barrikadax-Decks. Konzentriere dich darauf, den Gegner direkt zu bedrohen, indem du es auf das Pokémon absiehst, das tatsächlich angreifen kann.


Schadensmanipulation

Denke beim Spielen dieses Decks daran: Vier ist die perfekte Zahl. Praktischerweise ergeben eine Schadensmarke resultierend aus Galar-Zigzachs‘ Fähigkeit und drei Schadensmarken resultierend aus Galar-Barrikadax‘ Fähigkeit insgesamt vier Schadensmarken. Außerdem ist es am besten, Schadensmarken in Vorbereitung auf Unglückszahl-GX auf Pokémon auf der Bank zu legen. Wenn dann das Aktive Pokémon des Gegners durch Abblocker beschädigt wird, befindet sich immer noch ein Pokémon auf der Bank, das der Bedrohung durch Unglückszahl-GX ausgesetzt ist.

Irrläufige Schadensmarken können auch Knock-Outs verursachen. Ein durch Schweißer befähigtes Vulnona kann ein effektiver Angreifer gegen Galar-Barrikadax sein. Eine Möglichkeit, damit umzugehen, besteht darin, das 60-KP-Vulpix kampfunfähig zu machen, bevor es sich weiterentwickelt. Ein Ungezähmter Schrei plus drei weitere Schadensmarken einer zweiten Attacke mit Ungezähmter Schrei, Strampelnder Tritt oder Psy-Power kümmern sich um ein potenzielles Vulnona, das später im Spiel Probleme verursachen könnte.


Abwehr gegen Abblocker

Es gibt drei Möglichkeiten, sich gegen Galar-Barrikadax zu wehren: Angreifer, „Böen“-Effekte, mit denen Pokémon zwischen der Bank und der Aktiven Position verschoben werden können und alternative Gewinnbedingungen. Lies weiter, um zu sehen, wie jede Methode gegen dieses Pokémon wirksam sein kann.


Angreifer

Ein Hauptnachteil von Abblocker besteht darin, dass zusätzliche Auswirkungen von Attacken nicht verhindert werden. Zum Beispiel kann Raichu & Alola-Raichu-GX seine erste Attacke, Tandemschock, für den Paralyse-Effekt verwenden, selbst wenn der Schaden ignoriert wird. Da Galar-Barrikadax nicht angreifen kann, kann es von jedem Pokémon Schaden erhalten und kampfunfähig gemacht werden. Kopplosio kann mit seiner Attacke Feuerwerksbombe Galar-Barrikadax aus demselben Grund beschädigen – das direkte Platzieren von Schadensmarken unterscheidet sich von dem Zufügen von Schadenspunkten durch eine Attacke.

Andere häufige Angreifer sind Reshiram & Glurak-GX, Quajutsu und Zapplarang. Reshiram & Glurak-GX kann Galar-Barrikadax mit der Attacke Doppelbrand-GX treffen, deren zusätzlicher Effekt nicht nur den Schaden um 100 erhöht, sondern auch den blockierenden Effekt von Abblocker außer Kraft setzt und einen Knock-Out verursacht. Quajutsus Attacke Schleierschlitzer hat dieselbe Bestimmung. Für Pikachu & Zekrom-GX-Decks ist Zapplarang eine einfache Ergänzung, da es ein Galar-Barrikadax mit nur einer Elektrokraft ausschalten kann.


Böen

Wenn genügend Pokémon im Spiel sind, ist es unter Umständen möglich, sechs Preiskarten zu nehmen, während Galar-Barrikadax komplett umgangen wird. Die meisten Decks ohne Vulnona (das ein Pokémon mit seiner Fähigkeit Verlockende Schweife von der Bank locken kann) spielen mit vier Flexfänger- oder vier Pokémon-Fänger-Karten, vielleicht zusammen mit einer oder zwei Superfänger-Karten. Aber ohne etwas wie Arceus & Dialga & Palkia-GX‘ Attacke Veränderte Kreation-GX reicht das nicht aus, um sechs Preiskarten zu nehmen und Abblocker zu umgehen. Phione ist eine lästige Karte für Galar-Barrikadax, da sie mit Flottball wiederverwendbar und leicht zu finden ist. Wenn Phiones Fähigkeit Strudelsog oft genug eingesetzt wird, kann der Gegner durchaus sechs Preiskarten nehmen.


Zermürben

Decks, die darauf zielen, dass dem Gegner mit einem Galar-Barrikadax-Deck die Karten ausgehen („Milling“), sind effektiv, weil sie sich keine Sorgen um Knock-Outs machen. Chillabell und Magcargo/Zacian-V sind derzeit die besten Decks dieser Art im Standardformat. Da Abblocker maximal 90 Schadenspunkte verursacht, kann es schwierig sein, das Spiel zu gewinnen, bevor die Karten ausgehen. Ungezähmter Schrei und andere Effekte, die Schaden verursachen, eignen sich hervorragend dazu, Lillys Poképuppe auszuschalten, ohne dabei angreifen zu müssen. Jeder verschwendete Angriff ist entscheidend, da in jedem Zug mehr Karten mit Cursilla & Super Sandro zermürbt werden. Daher ist es wichtig, andere Wege zu finden, mit denen Lillys Poképuppe entfernt werden kann.


Umgehen mit Kontern

Wenn du weißt, was der Gegner tun kann, um deiner Strategie entgegenzuwirken, kannst du eine Gegenmaßnahme für seinen Konter vorbereiten.

Galar-Barrikadax kann gegen jedes Pokémon-GX ähnlich vorgehen. Raichu & Alola-Raichu-GX und Kopplosio-GX haben die Möglichkeit, Spezielle Zustände zu verabreichen. Am besten verfolgst du in diesem Fall die Strategie, deine Tausch- und Fluchtboard-Karten aufzubewahren, bis du sie benötigst, um aus diesen Situationen herauszukommen. Mit einem an Galar-Barrikadax angelegten Fluchtboard werden die Rückzugskosten auf eins reduziert. Dann kannst du Lillys Poképuppe in die Aktive Position bringen, um sie dann wieder unter dein Deck zu verfrachten und den Angriff fortzusetzen. Tausch macht das Gleiche, aber diese Karte kann auch Sternensuche einbringen und die Rückzugskosten komplett vermeiden.

Arceus & Dialga & Palkia-GX-, Pikachu & Zekrom-GX- und einige Mewtu & Mew-GX-Decks enthalten Phione. Um Phione entgegenzuwirken, musst du Lillys Poképuppe auf die Bank legen. Auf diese Weise kann diese Karte bei Strudelsog in die Aktive Position rücken und so Preiskarten verweigern. Sei vorsichtig bei der Kombination von Phione und einem Böen-Effekt – sobald Galar-Barrikadax auf die Bank geschickt wird, endet der Effekt von Abblocker und es kann durch Basis-Pokémon beschädigt werden.

Galar-Barrikadax ist ein starkes Deck, das sich vom aktuellen Metaspiel unterscheidet. Dies macht es zu einem Deck, von dem ich denke, dass es bei Turnieren weiterhin gute Platzierungen erreichen wird. Allerdings wird auch die Popularität der aktuellen Schwergewichtler nicht abnehmen. Beobachte, ob Decks, die auf Entwicklungen basieren, bei bevorstehenden Turnieren beliebter werden. Magcargo-GX beispielsweise kann Zacian-V leicht ausschalten und Galar-Barrikadax Schaden zufügen. Es ist auf jeden Fall spannend zu sehen, wie das Metaspiel weiterhin neue Formen annimmt und welche neuen Decks wettbewerbsfähig sind und einen großen Sieg feiern können!

Verfolge auch weiterhin die Meisterschaftsserie 2020 und sieh dir mehr Artikel auf Pokemon.de/Strategie an.




Über den Autor

Xander Pero
Xander Pero ist beitragender Autor für Pokemon.com. Schon immer ein großer Fan, entdeckte er schließlich 2009 die Turnierszene. Lange Zeit reiste er viel zu den Top-Wettbewerben, aber derzeit konzentriert er sich auf sein Studium in Systems Engineering. Du findest ihn auf verschiedenen Turnieren sowie auf Twitter unter @xanderpero.

Zurück zum Seitenanfang