Eine Pokémon GO-Strategie für jede Jahreszeit

Pokémon GO hat vor Kurzem ein dynamisches Wettersystem eingeführt, das beeinflusst, wie Trainer mit Pokémon – abhängig von der echten Wetterlage vor Ort – interagieren. Mehr als nur ein toller visueller Effekt oder Spielerei, diese meteorologische Modifikation ändert, wie du im Spiel das Fangen von Pokémon oder den Kampf gegen einen mächtigen Raid-Boss angehst. Wir wollen uns diese neue Spielmechanik mal etwas genauer ansehen, damit du beim Spielen in Pokémon GO das Meiste herausholen kannst.

Wetterabhängiges Fangen

Einer der offensichtlichsten Aspekte der Wetterintegration in Pokémon GO ist, dass bestimmte Typen von wilden Pokémon bei bestimmtem Wetter häufiger erscheinen. Feuer-Pokémon beispielsweise sind eher an Sonnentagen anzutreffen und Wasser-Pokémon sieht man natürlich mehr bei Regen. Du solltest auch beachten, dass Pokémon, die aufgrund ihres bevorzugten Wetters gestärkt sind, schwieriger zu fangen sein können.

Aber die größere Mühe, die das Fangen dieser gestärkten Pokémon macht, lohnt sich, denn diese Pokémon schlagen sich im Allgemeinen auch besser im Kampf. Außerdem können sie mehr WP haben, sodass du weniger Sternenstaub und Bonbons brauchst, um sie voll hochzuleveln. Nicht zuletzt bringen dir diese Pokémon beim Fangen auch zusätzlichen Sternenstaub ein!

Einen besseren Eindruck vom Potenzial deiner gestärkten Pokémon erhältst du, wenn du deinen Teamleiter bittest, die Pokémon zu bewerten. Wähle das Pokémon aus, tippe unten rechts auf dem Bildschirm auf die Optionen (den Kreis mit drei horizontalen Linien) und dann auf „Bewertung“. Je enthusiastischer sich dein Teamleiter über dein Pokémon äußert, desto stärker ist es. Bemerkungen wie „atemberaubend“, „kann es im Kampf mit allen aufnehmen“ oder „kann einfach alles“ zeigen an, dass du ein besonders gutes Pokémon gefangen hast. Die Pokémon, die du fängst, sind nicht unbedingt von Weltklasse, selbst wenn sie vom Wetter beeinflusst wurden, aber sie sind meist stärker als normal.

Barometrische Kämpfe

Natürlich beeinflussen Wettereffekte nicht nur die Pokémon, die du fängst. Alle bereits gefangenen Pokémon können auch Nutzen daraus ziehen. Wenn das Wetter mit dem Typ einer Attacke deiner Pokémon übereinstimmt, wie z. B. starker Wind und Luftschnitt, fügt diese Attacke mehr Schaden zu. Auf der Detailanzeige des jeweiligen Pokémon siehst du genau, um wie viel stärker seine Attacken geworden sind.

Denke daran, diese Wertverbesserungen mit in Betracht zu ziehen, wenn du in einem Raid-Kampf gegen ein Pokémon antrittst. Da die Wetterbedingungen sich auch auf wilde Pokémon auswirken, können auch deine Raid-Kampf-Gegner besonders stark sein, wenn die Wetterbedingungen stimmen – achte also darauf, dein Team mit Pokémon zu füllen, die effektive Attacken haben.

Das Legendäre Pokémon Kyogre zum Beispiel ist knallhart, aber als Wasser-Pokémon ist es schwach gegenüber Pflanzen- und Elektro-Attacken. Wenn du es in einem Raid-Kampf herausforderst, solltest du deine Strategie dem Wetter anpassen. Wenn es regnet, solltest du Elektro-Attacken einsetzen, da diese bei Regen 20 % mehr Schaden zufügen. Bei klarem, sonnigen Wetter jedoch solltest du besser Pokémon mit Pflanzen-Attacken mit in den Kampf nehmen, da deren Attacken dann effektiver sind.

Die unten stehende Wettertabelle enthält die sieben verschiedenen Wetterbedingungen, die Pokémon GO erkennt, sowie die Pokémon und Attackentypen, die von ihnen beeinflusst werden. Diese Informationen helfen beim Zusammenstellen deines Kampfteams.

Wettertabelle

WetterbedingungenGestärkte Typen
Sonnig/klarPflanze, Feuer, Boden
Teilweise bewölktNormal, Gestein
BedecktFee, Kampf, Gift
WindigFlug, Drache, Psycho
RegenWasser, Elektro, Käfer
NebelUnlicht, Geist
SchneeEis, Stahl

Checke vor deinem nächsten Pokémon GO-Abenteuer den Wetterbericht in deiner bevorzugten Wetter-App. Wetterinformationen in Pokémon GO sind in manchen Gebieten nicht immer verfügbar und nicht so verlässlich wie eine reine Wetter-App. So kannst du vermeiden, ohne Regenschirm im Regen zu stehen, oder von einem Schneesturm überrascht zu werden!

Mit ein bisschen Planung kannst du bei Sonne oder Regen mächtige Pokémon fangen und Raid-Kämpfe gewinnen!

Zurück zum Seitenanfang