Drei Ansätze zum Bau eines Glurak-Decks von Pokémon-Sammelkartenspiel-Experten

Ein Pokémon-Sammelkartenspiel-Deck zu bauen, ist keine leichte Aufgabe, selbst wenn man weiß, welche Pokémon man einbeziehen möchte. Es geht in Prinzip darum, viele kleine Entscheidungen darüber zu treffen, welche Pokémon, Trainer- und Energiekarten dir am meisten helfen, bis du ein kampfbereites 60-Karten-Deck hast. Aber nicht jeder trifft auf dem Weg dorthin die gleichen Entscheidungen, selbst unter Pokémon-Sammelkartenspiel-Spielern mit jahrelanger Erfahrung.

Wir fragten drei unserer sachkundigsten Kartenspieler – Tord Reklev, Top-4-Spieler der Weltmeisterschaften 2019, Play! Pokémon-Kommentatorin Ellis Longhurst und Schiedsrichter Christopher Schemanske – uns zu erklären, wie sie ein Deck gestalten würden. Wir gaben ihnen eine Karte – Glurak aus der neuen Erweiterung Schwert & Schild – Farbenschock – und baten sie, darauf basierend ein Deck zu entwerfen. Obwohl sie alle vom gleichen Ausgangspunkt aus begannen, variierten ihre Ansätze, was zu drei interessanten und recht unterschiedlichen Decks führte.

Hier sind die Grundlagen: Glurak ist ein Feuer-Pokémon der Phase 2 mit 170 KP. Mit seiner Fähigkeit Kampfsinn kannst du dir die obersten drei Karten deines Decks ansehen, eine davon auf die Hand nehmen und die anderen beiden ablegen. Gluraks Attacke Königsflamme verursacht 100 Schaden für zwei Feuer-Energiekarten, plus 50 weitere Schadenspunkte für jede Delion-Unterstützerkarte in deinem Ablagestapel.

Lies weiter, um direkt von diesen Experten zu erfahren, welche Entscheidungen sie getroffen haben, um ein eigenes, fantastisches Glurak-Deck zu erstellen!


Christopher Schemanske

Mit einem Hochleistungsangriff und seiner faszinierenden, aber riskanten Fähigkeit Kampfsinn bietet Glurak spannende Möglichkeiten für den Deckbau. Es stellen sich einige interessante Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Gluraks Fähigkeit allein könnte eine „Verrückte Party“-Strategie anheizen – aber ich bleibe dabei, hier mit Glurak anzugreifen.

Beim Bau eines Decks ist die Platzeffizienz oft das Markenzeichen einer erfolgreichen Strategie. Bei Pokémon der Phase 2 kann dies recht schnell zu einer Herausforderung werden, da du mehr Pokémon-Karten benötigst als in einem Deck, das um ein Basis-Pokémon herum aufgebaut ist. Glurak ist besonders herausfordernd, mit offensichtlich vier notwendigen Delion. Dann braucht man vier Glumanda, ein oder zwei Glutexo und drei oder vier Glurak, vier Delion und vier Sonderbonbon – eine Notwendigkeit – und schon haben wir ein Viertel des Decks gefüllt! Von hier an sind sorgfältige Entscheidungen erforderlich.


Pokémon
  • 3
    Glurak
    25/203
    swsh4 25
  • 1
    Glurak
    14/181
    sm9 14
  • 2
    Glutexo
    8/68
    sm115 8
  • 4
    Glumanda
    12/181
    sm9 12
  • 4
    Relaxo
    131/203
    swsh4 131
  • 2
    Amfira
    31/234
    sm10 31
  • 2
    Molunk
    27/202
    swsh1 27
  • 1
    Dedenne-GX
    57/234
    sm10 57
Energiekarten
  • 9
    Feuer-Energie
    nrg1 27
Trainerkarten
  • 4
    Delion
    swsh4 154
  • 4
    Rosy
    sm12 204
  • 2
    Schweißer
    sm10 189
  • 1
    Befehl vom Boss (Giovanni)
    swsh2 154
  • 1
    Riesige Feuerstelle
    sm11 197
  • 4
    Flottball
    swsh1 179
  • 4
    Sonderbonbon
    swsh1 180
  • 3
    Entwicklungsrauch
    swsh1 163
  • 3
    Pokécom 3.0
    swsh1 174
  • 2
    Feuerkristall
    sm10 173
  • 2
    Gewöhnliche Angel
    swsh1 171
  • 2
    Tausch
    swsh1 183
Weitere Infos Deckliste kopieren

Ich beginne immer damit, darüber nachzudenken, wie man die Grundstrategie des Decks zum Funktionieren bringt. Es ist einfach, viele raffinierte Pokémon-Kombinationen zu planen, aber sie im Spiel umzusetzen, kann extrem schwierig sein. Vor allem in den Phase-2-Decks müssen viele Karten gezogen werden, weil einfach mehr Pokémon benötigt werden, um sie aufzubauen. Wegen der Platzbeschränkungen, die von Delion kommen, habe ich einen etwas ungewöhnlichen Weg gewählt, bei dem Relaxo die primäre Art ist, Karten zu ziehen. Das funktioniert besonders gut, da wir in der ersten Partie nicht sehr oft angreifen werden. Jedes andere Basis-Pokémon im Deck hat Rückzugskosten von 1 Energie, was bedeutet, dass Relaxo im ersten Zug leicht in die Aktive Position zu bringen ist, wenn wir nicht mit ihm begonnen haben. Wenn das nicht der Fall wäre, wäre dies eine schwierigere Entscheidung.

Amfira habe ich eingebaut, um die Dinge während der gesamten Partie wirklich in Bewegung zu halten, und es ist nur zum Ziehen hier. Es ist möglich, dass es und Relaxo zusammen zu viel sind; Vulnonas, Chillabell und Ramoth-GX sind andere Partner, die ich für das Ziehen von Karten oder das Hinzufügen zusätzlicher Dimensionen zu unserer Strategie in Betracht gezogen habe. Aber zugegebenermaßen neige ich dazu, vorsichtig zu sein, wenn ich zum ersten Mal ein Deck baue, und stelle gerne sicher, dass genügend Karten gezogen werden, damit die Strategie funktioniert, bevor ich andere Ideen ausprobiere. Wir haben auch ein Dedenne-GX, falls mal eine neue Hand der einzige Ausweg ist, aber da es zwei Preiskarten wert ist, ist er ein bisschen gefährlich.

Zusätzlich zu Relaxo muss es einen oder zwei Unterstützer geben, die bei der Ausarbeitung der Strategie helfen. Forschung des Professors, Mary und andere sind alles gute Überlegungen, aber ich habe mich für Rosy entschieden. Sie ergänzt Relaxo wirklich gut: Wir können mit Relaxos Fähigkeit Schlemmen bis zu sieben Karten ziehen, Relaxo kampfunfähig werden lassen und Rosy verwenden, um die Karten herauszusuchen, die wir noch nicht gezogen haben, um Glurak ins Rollen zu bringen. Das könnte ein Sonderbonbon sein, Glurak selbst, ein Delion zum Ablegen oder eine Feuer-Energie – es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Rosy ist wirklich großartig, um die Dinge auch während des Spiels in Bewegung zu halten, wo viele Phase-2-Decks ins Wanken geraten können.

In fast jedem Deck suche ich nach Möglichkeiten, zusätzliche Energie anlegen zu können – manchmal ist das Spiel einfach zu schnell, um sie einzeln zu spielen. Schweißer erfüllt diese Aufgabe hier, indem man so im Notfall zusätzliche Energie zuführen kann. Befehl vom Boss ist wichtig, um den Gegner in Schach zu halten, aber aus Platzgründen habe ich nur ein Exemplar beigefügt. Beide Karten wären in größerer Anzahl sehr gut geeignet, aber wir müssen aufpassen, dass wir nicht zu viele Unterstützer haben – schließlich kann man pro Zug nur eine Unterstützerkarte spielen.

Das bringt uns zu der Entscheidung, wie wir nach Pokémon suchen sollen. Dieses Deck benötigt eine ordentliche Portion Pokémon-Suchkraft, da es eine Menge braucht, um in Gang zu kommen. Amfira, Glurak und andere werden oft zu bestimmten Zeiten benötigt (was einige ungenaue Suchkarten, wie Superball, etwas schlechter macht). Es ist hier eine einfache Wahl, vier Flottbälle aufzunehmen, da wir Glumanda, Relaxo und Molunk schnell ins Spiel bringen müssen. Als Bonus ist dies eine der Möglichkeiten, wie wir Delion ablegen können, um den Angriff von Glurak anzuheizen (leider werden wir für das Spielen aller vier in jedem Spiel wahrscheinlich keine Zeit haben). Entwicklungsrauch, Pokémon-Kommunikation und der bereits erwähnte Superball sind allesamt Alternativen, um Pokémon zu finden, die keine Basis-Pokémon sind. Ich habe mich für Entwicklungsrauch entschieden, weil wir damit Entwicklungen garantiert finden können, wenn wir sie wollen, aber Pokémon-Kommunikation ist hier auch etwas, das man in Betracht ziehen sollte, da dieses Deck 19 Pokémon enthält – eine ziemlich gesunde Anzahl.

Es gibt noch ein paar andere Kleinigkeiten: Feuerkristall und Gewöhnliche Angel helfen, die Feuer-Energie sowohl für Amfira als auch für die Attacken aufrechtzuerhalten. Gewöhnliche Angel hilft auch, mehr Glurak in Bewegung zu halten, was wirklich wichtig ist. Mit Riesige Feuerstelle kann man die schädlichen Stadionkarten des Gegners im Handumdrehen loswerden, und da sie mit Rosy suchbar ist, können wir schnell viel Energie finden. Pokécom 3.0 ist oberflächlich betrachtet eine seltsame Wahl, hilft aber bei der Suche nach Delion, Rosy oder vielleicht dem einsamen Befehl vom Boss zur richtigen Zeit.

Ein Problem mit Glurak besteht darin, dass wir Pech haben könnten, Kopien von Delion in die Preiskarten zu legen, und dann keine gute Möglichkeit haben, hohen Schaden anzurichten. Leider haben wir nicht viel Platz für andere Pokémon, aber ein Exemplar von Glurak aus Sonne & Mond – Teams sind Trumpf gibt dem Deck etwas zusätzliche Tiefe. Dieses Glurak kann in dieser Preiskarten-Not nützlich sein und hilft im Allgemeinen, indem es eine weitere Angriffsmöglichkeit bietet. Theoretisch könnte ein Schweißer für zwei Energiekarten, eine normale Energieanlegung für den Zug und ein Brüllender Entschluss aus dem Nichts 280 Schadenspunkte verursachen!

Glurak stellt einige Herausforderungen dar, ist aber eine wirklich aufregende Karte, auf der man aufbauen kann. Wenn wir nur 70 Karten in unser Deck packen könnten! Ich hoffe, unsere Ideen haben dich für deine eigene Kreation inspiriert.


Ellis Longhurst

Dein eigenes Pokémon-Sammelkartenspiel-Deck zu entwerfen, ist vielleicht der lohnendste und zugleich herausforderndste Aspekt des Spiels. In der Entwurfsphase ist es verlockend, alle deine mächtigen Karten wie Pokémon-GX und Pokémon-V in dein Deck zu stopfen. Die erfolgreichsten Decks bevorzugen jedoch eine Auswahl von Pokémon- und Trainerkarten, die zusammenwirken, um eine Kernstrategie zu erleichtern, was oft zu überraschenden und erfolgreichen Kombinationen führen kann. Durch eine überlegte Kartenwahl können die Spieler ein Deck entwerfen, mit dem ihre Lieblings-Pokémon glänzen können. Sehen wir uns an, wie das mit Glurak aus der Erweiterung Schwert & Schild – Farbenschock funktioniert.

Die erste Entscheidung ist, ob Glurak im Mittelpunkt des Decks stehen oder eins der unterstützenden Pokémon sein soll. Dies beeinflusst die Anzahl der Karten (und welche Typen), die für einen effektiven Einsatz von Glurak erforderlich sind. Glurak hat einen starken Angriff und eine sehr nützliche Fähigkeit, was bedeutet, dass es beide Rollen einnehmen könnte. Zacian-V ist ein Beispiel für ein beliebtes Pokémon, das in seiner Vielseitigkeit ähnlich ist. Zacian-V erscheint routinemäßig in Decks als die mächtigste Angriffsoption, aber viele Spieler haben dieses Pokémon auch in ihre Decks aufgenommen, nur um seine Fähigkeit Kühnes Schwert zu nutzen. Ich habe beschlossen, Glurak zum Helden des Decks zu machen, indem ich mich auf seine Attacke Königsflamme konzentriere. Wirf einen Blick auf die folgende Liste.


Pokémon
  • 4
    Glurak
    25/203
    swsh4 25
  • 2
    Glutexo
    24/203
    swsh4 24
  • 4
    Glumanda
    23/203
    swsh4 23
  • 3
    Jirachi
    99/181
    sm9 99
  • 1
    Cottomi V
    19/192
    swsh2 19
  • 1
    Kommandutan
    148/202
    swsh1 148
  • 1
    Choreogel-GX
    95/236
    sm12 95
  • 1
    Fiaro V
    29/203
    swsh4 29
Energiekarten
  • 10
    Feuer-Energie
    nrg1 27
Trainerkarten
  • 4
    Delion
    swsh4 154
  • 4
    Schweißer
    sm10 189
  • 2
    Forschung des Professors (Prof. Magnolica)
    swsh1 178
  • 1
    Befehl vom Boss (Giovanni)
    swsh2 154
  • 2
    Riesige Feuerstelle
    sm11 197
  • 4
    Flottball
    swsh1 179
  • 4
    Sonderbonbon
    swsh1 180
  • 4
    Tausch
    swsh1 183
  • 2
    Entwicklungsrauch
    swsh1 163
  • 2
    Gewöhnliche Angel
    swsh1 171
  • 2
    Pokémon-Kommunikation
    sm9 152
  • 1
    Feuerkristall
    sm10 173
  • 1
    Ausrüstungsentsorger
    swsh2 168
Weitere Infos Deckliste kopieren

Die Bausteine: Glurak ist ein Phase-2-Pokémon, was bedeutet, dass das Deck auch Glumanda und Glutexo enthalten muss. Je mehr Exemplare derselben Karte sich im Deck befinden, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Spieler diese Karte bei Bedarf ziehen kann; daher sind in diesem Deck die maximale Anzahl von vier Exemplaren von Glumanda und Glurak vertreten.

Eine der größten Schwächen der Phase-2-Pokémon im Kampf ist die Anzahl der Runden, die sie benötigen, um ihre Endphase zu erreichen. Aus diesem Grund enthalten die meisten Decks, in denen Phase-2-Pokémon eingesetzt werden, Sonderbonbon. Ich habe auch zwei Glutexo in die Liste aufgenommen, weil das gleichzeitige Auffinden eines Sonderbonbons und eines Gluraks sicherlich nicht garantiert ist!

Gluraks Attacke Königsflamme erfordert Feuer-Energie und verursacht mehr Schaden für jede Delion-Unterstützerkarte im Ablagestapel. Das Deck sollte vier Delion und eine entsprechende Anzahl von Feuer-Energiekarten enthalten.

Pokémon-Aufbau: Die Einbeziehung von Trainerkarten, die nach Pokémon suchen, kann nicht wichtig genug eingeschätzt werden. Diese Karten sorgen dafür, dass die Spieler Pokémon aus ihrem Deck oder Ablagestapel holen können. Es ist schwierig, eine Strategie auszuführen, wenn man nicht die richtigen Pokémon im Spiel hat! Ein Deck, das nur auf Basis-Pokémon angewiesen ist, wie z. B. Pikachu & Zekrom-GX, verwendet Flottball und Elektromagnetisches Radar, um nach Pokémon-V und Pokémon-GX vom Typ Elektro zu suchen. Da dieses Glurak-Deck hingegen eine Vielzahl von Basis- und Entwicklungs-Pokémon umfasst, enthält es Flottball, Pokémon-Kommunikation und Entwicklungsrauch.

Sobald Glurak auf dem Spielfeld ist, benötigt es zwei angelegte Feuer-Energie, um mit Königsflamme angreifen zu können. Ich habe mich entschieden, diesen Prozess zu beschleunigen, indem ich vier Kopien der Unterstützerkarte Schweißer einschließe.

Beständigkeit: Die erfolgreichsten Kampfdecks können ihre Strategie wiederholt und zuverlässig ausführen. Für Glurak könnte sich dies als knifflig erweisen. Es kann schwierig sein, ein Phase-2-Pokémon in einem Spiel aufzustellen, geschweige denn mehrere! Glücklicherweise gibt es drei unterstützende Pokémon, die die Aufgabe ein wenig erleichtern. Jirachis Fähigkeit Sternensuche, Choreogel-GX‘ Fähigkeit Tributtanz und Cottomi-Vs Fähigkeit Zusammenpassen können eine oder mehrere der Kartenkombinationen finden, die ein Glumanda in einem Zug in ein vollwertiges Glurak verwandeln.

Zusätzliche Komplexität erhält dieses Deck durch die Notwendigkeit, so viele Delion-Unterstützerkarten wie möglich abzulegen. Durch die Verwendung von Kommandutans Fähigkeit Primaten-Weisheit in Kombination mit der Fähigkeit Kampfsinn von Glurak können die Spieler Delion ablegen, ohne ihn als ihre Unterstützerkarte für den Spielzug ausspielen zu müssen. Dies ist wichtig, weil es bedeutet, dass das Ausspielen von Schweißer immer noch eine Option für diesen Zug ist.

Mein Deck enthält zusätzliche Pokémon- und Trainerkarten, die speziell ausgewählt wurden, weil sie es dem Spieler ermöglichen, Karten abzulegen. Betrachte zum Beispiel den Vorteil, Riesige Feuerstelle anstelle von Energie-Spinner, Forschung des Professors anstelle von Rosy und Fiaro-V anstelle von Relaxo in einem solchen Deck zu spielen.

Leider werden Spieler nicht immer die Kontrolle darüber haben, welche Karten zu welchem Zeitpunkt abgelegt werden. Werden zu viele der im Abschnitt „Bausteine“ beschriebenen Karten abgelegt, kann das für Glurak das Ende des Spiels bedeuten. Durch die Aufnahme von Feuerkristall und Gewöhnliche Angel in die Liste werden Spieler nicht jedes Mal, wenn sie Kampfsinn einsetzen, die Hitze spüren.

Schlussfolgerung: Experimentiere mit diesem Deckdesign-Prozess, um dein Lieblings-Pokémon zum Helden deines Decks zu machen. Denke daran, dass die erste Liste für ein Deck ein Entwurf ist. Einige der besten Ideen auf dem Papier führen nicht immer zu einem Sieg. Finde heraus, welche Karten gut zusammenpassen und welche Verbesserungen du eventuell vornehmen musst, indem du dein Deck mit auf das Schlachtfeld nimmst!


Tord Reklev

Das neue Glurak in Schwert & Schild – Farbenschock hat unglaubliches Potenzial, aber es ist relativ viel Arbeit, es voll zu entfalten. Seine Attacke Königsflamme verursacht für nur zwei Feuer-Energien 100 Schaden, plus mehr Schaden für jeden Delion in deinem Ablagestapel, wobei der maximale Schaden 300 beträgt, wenn alle vier Delion abgelegt werden. Das ist anfangs schwer umzusetzen, aber das Ziel für den späteren Verlauf des Spiels. Dadurch wird ein Großteil meiner Deckstrategie von dieser Karte bestimmt.


Pokémon
  • 4
    Glurak
    25/203
    swsh4 25
  • 1
    Glutexo
    8/68
    sm115 8
  • 4
    Glumanda
    12/181
    sm9 12
  • 4
    Jirachi
    99/181
    sm9 99
  • 1
    Dedenne-GX
    57/234
    sm10 57
  • 1
    Galar-Zigzachs
    117/202
    swsh1 117
  • 1
    Mew
    76/234
    sm10 76
  • 1
    Mewtu
    75/234
    sm10 75
  • 1
    Kommandutan
    148/202
    swsh1 148
  • 1
    Choreogel-GX
    95/236
    sm12 95
Energiekarten
  • 6
    Feuer-Energie
    nrg1 27
Trainerkarten
  • 4
    Delion
    swsh4 154
  • 4
    Mary
    swsh1 169
  • 2
    Schweißer
    sm10 189
  • 1
    Befehl vom Boss (Giovanni)
    swsh2 154
  • 3
    Riesige Feuerstelle
    sm11 197
  • 4
    Flottball
    swsh1 179
  • 4
    Sonderbonbon
    swsh1 180
  • 4
    Anziehungsnetz
    swsh2 165
  • 4
    Tausch
    swsh1 183
  • 3
    Pokémon-Kommunikation
    sm9 152
  • 2
    Gewöhnliche Angel
    swsh1 171
Weitere Infos Deckliste kopieren

Um Pokémon-VMAX mit einem Schlag auszuschalten, müssen wir etwa 320-340 Schaden anrichten. Wenn wir den letzten Delion mit den anderen drei auf den Ablagestapel spielen, verursacht Glurak 330 Schaden. Das sind immer noch 10 Schadenspunkte zu wenig, um Endynalos-VMAX auszuschalten, deshalb habe ich mich entschlossen, Galar-Zigzachs einzubauen, um sicherzustellen, dass ich praktisch jedes Pokémon mit einem Schlag kampfunfähig machen kann. Da Glurak einen Basisschaden von 300 Schaden verursacht, reichen zwei Galar-Zigzachs mit der Fähigkeit Kopfnussrappel aus, um 320 KP starke Pokémon-VMAX wie Infernopod-VMAX und Intelleon-VMAX auszuschalten.

Eine natürliche Schlussfolgerung wäre, Anziehungsnetz in die Liste aufzunehmen, um Galar-Zigzachs für diese entscheidenden Zahlen wiederzuverwenden. Wenn ich mich auf Anziehungsnetz festlegen will, ist es auch eine gute Idee, Jirachi zu verwenden. Ihre natürliche Synergie ermöglicht es, Jirachi mehrmals in derselben Runde zu verwenden. Da unser Haupt-Pokémon ein Phase-2-Pokémon ist, wäre es außerdem am besten, den Prozess zu beschleunigen, indem wir Sonderbonbon verwenden, um unsere Pokémon schneller zu entwickeln. Es ist schwierig, Sonderbonbon und Glurak gleichzeitig auf der Hand zu finden, aber Jirachi macht es einfacher, das fehlende Stück zu finden, indem es entweder Sonderbonbon oder Pokémon-Kommunikation für Glurak findet. Das Hinzufügen einer Anzahl von Tausch-Karten macht es auch einfacher, mehrere Jirachi pro Zug zu verwenden.

Da es wichtig sein könnte, einen Delion für ein großes K.-o.-Schlag im späten Spiel zu verwenden, entschied ich mich, Mewtu einzuschließen, um Delion zurückerhalten zu können, wenn wir schon zufällig alle Exemplare abgelegt haben. Mewtu kann auch mit Anziehungsnetz wiederverwendet werden, sodass es gut zu unserem Deck passt. Kommandutan könnte auch zusammen mit Mewtu verwendet werden, um den Unterstützer direkt auf die Hand zu bekommen. Es kann auch dadurch helfen, dass man damit vor dem Einsatz von Marnie ein Sonderbonbon oder Glurak auf das Deck legen kann, um eine bessere Chance zu haben, beide auf die gleiche Hand zu ziehen. Nachdem Glurak aufgebaut ist, kannst du eine Karte auf dein Deck legen, die du mit Gluraks Fähigkeit ablegen möchtest – zum Beispiel Delion.

Da es sich bei dem Deck hauptsächlich um Einzelpreis-Pokémon handelt, könnte Choreogel-GX mehrfach aktiviert werden und uns im Laufe des Spiels eine Menge Karten ziehen, also passt es auch hervorragend ins Deck. Ich habe auch ein Dedenne-GX hinzugefügt, nur um sicherzustellen, dass wir einen Ausweg haben, falls wir vorzeitig auf eine schwache Hand stoßen sollten. Sie kann auch im späten Spiel aggressiv eingesetzt werden, um den Rest des Decks zu ziehen, damit wir garantiert die gewinnbringenden Karten finden.

Pikachu & Zekrom-GX und Mewtu & Mew-GX waren in letzter Zeit sehr beliebt, und beide haben starke Optionen gegen die gegnerische Bank mit Doppel-Blitzschlag-GX und Toxinschuss (über Agoyon-GX). Da dies ziemlich problematisch wäre, fügte ich ein Exemplar von Mew aus Sonne & Mond – Kräfte im Einklang bei, das sich gegebenenfalls darum kümmert.

Für die Pokémon-Suche scheint die Verwendung der vollen Anzahl von Flottball obligatorisch zu sein, da dies die beste verfügbare Pokémon-Suchkarte ist. Da ich jetzt eine relativ hohe Anzahl von Pokémon (19) habe, habe ich beschlossen, drei Pokémon-Kommunikation hinzuzufügen. Diese können sowohl Basis-Pokémon als auch Glurak finden und sollten mit der gesunden Menge an Pokémon reichlich Verwendung finden.

Da Glurak zum Angriff nur zwei Energien benötigt, dachte ich mir, dass wir mit einer geringen Anzahl an Feuer-Energie auskommen könnten. Es wird immer noch wichtig sein, sie zu finden, daher umfasst meine Deckliste sechs Feuer-Energien und drei Exemplare von Riesige Feuerstelle. Das gibt dem Deck die Chance, während eines Spiels mit drei Glurak anzugreifen. Das erschien mir etwas niedrig, vor allem, wenn die Chance besteht, dass die Feuer-Energie in den Preiskarten oder auf dem Ablagestapel landet, wodurch die Gesamtzahl wahrscheinlich auf zwei Glurak sinkt, die in einem Spiel angreifen. Die Verwendung von zwei Exemplaren von Gewöhnliche Angel hilft dabei, jegliche Energie und die Pokémon, die kampfunfähig werden, wiederzuverwenden, wodurch wir die Chance haben, während des Spiels mit bis zu fünf, aber wahrscheinlich eher mit etwa vier Glurak anzugreifen.

Was ich am schwierigsten fand, war das Balancieren der Unterstützerkarten. Die Verwendung von Forschung des Professors schien mir eine riskante Wahl zu sein, da wir gezwungen sein könnten, viele wichtige Elemente wie Sonderbonbon und Gewöhnliche Angel abzulegen. Doch Kartenziehen ist wichtig, also entschied ich mich für das Hinzufügen von Mary. Mary hat außerdem den zusätzlichen Effekt, dass die Hand unseres Gegners gestört wird, was bedeutet, dass wir damit davonkommen können, Reset-Stempel nicht im Deck zu spielen. Ich denke, wir könnten ein oder zwei Glurak mit manuellem Energie-Anlegen aufladen, aber wenn wir anfangen, mit unserem Gegner Knock-Outs auszutauschen, brauchen wir eine bessere Beschleunigung. Ich habe dem Deck zwei Schweißer hinzugefügt, um etwas zusätzliche Zugkraft und Energiebeschleunigung zu erhalten, damit das Deck mithalten kann. Schließlich habe ich noch einen Befehl vom Boss hinzugefügt, damit wir auch die Möglichkeit haben, etwas auf der Bank auszuschalten. Da diese auch mit Mewtu wiederverwendbar sind, habe ich mich damit begnügt, sie in geringerer Anzahl zu spielen.

Wir haben jetzt ein Deck, das theoretisch über alle notwendigen Optionen zu verfügen scheint, damit es funktionieren kann. Ein starkes frühes Spiel mit Jirachi in Kombination mit Anziehungsnetz/Tausch und mehreren Möglichkeiten, Delion mit Riesige Feuerstelle, Flottball und Gluraks Fähigkeit zusammen mit Oranguru auf den Ablagestapel zu bringen. Gewöhnliche Angel hilft uns dabei, unsere wichtigen Ressourcen zurückzubekommen und uns auf den großen K.-o.-Schlag im späten Spiel vorzubereiten, bei dem wir hoffentlich alle unsere Karten gesammelt haben, so dass wir bis zu 340 Schaden verursachen können.

Ich freue mich darauf, diese Karte auszuprobieren; sie hat viele Vorzüge und könnte eine Menge Spaß machen! Pokémon der Phase 2 zu sein, ist heutzutage oft eine Herausforderung, da das Format so schnelllebig ist, aber vielleicht hat diese Karte die zusätzliche Kraft, die man braucht.





Da hast du es: eine Karte, drei verschiedene Decks. Es zeigt, dass es keine einzige richtige Art und Weise gibt, ein Deck zu bauen, und die Entwicklung zu einem endgültigen Deck kann extrem Spaß machen und lohnend sein. Jetzt bist du an der Reihe, mit Glurak ein tolles Deck zu bauen!

Weitere Strategien und Analysen zum Pokémon-Sammelkartenspiel findest du auf Pokemon.de/Strategie.




Über die Verfasser

Christopher Schemanske
Christopher Schemanske ist ein mitwirkender Autor für Pokemon.com. Er spielt seit 2010 das Pokémon-Sammelkartenspiel mit einer Serie von Einladungen zu den Weltmeisterschaften zwischen 2012 und 2018. Heutzutage genießt er es, seine Pokémon-Zeit zwischen Spielen und seiner Professoren-Mitgliedschaft bei Großveranstaltungen aufzuteilen.



Ellis Longhurst
Ellis Longhurst ist beitragende Autorin für Pokemon.com. Sie nimmt seit 2006 an hochrangigen Turnieren des Pokémon-Sammelkartenspiels teil und schreibt seit 2011 für die Pokémon-Community. Jetzt bringt sie australischen Flair ins Kommentatoren-Team von Play! Pokémon auf den International- und Weltmeisterschaften.



Tord Reklev
Tord Reklev ist ein mitwirkender Autor für Pokemon.com. Er ist ein langjähriger Spieler aus Norwegen, der das Spiel seit seinem sechsten Lebensjahr spielt. Er ist der einzige Spieler der Meisterklasse, der die Internationalmeisterschaften in Nordamerika, Europa und Ozeanien gewonnen hat, und er hat kürzlich die Top 4 der Weltmeisterschaften erreicht. Außerhalb des Spiels ist er Student und spielt gerne Tennis. Du kannst ihn bei den meisten großen Veranstaltungen finden und ihm auf Twitter unter @TordReklev folgen.

Zurück zum Seitenanfang