Die besten Tipps für den Beginn deines Abenteuers in New Pokémon Snap

In New Pokémon Snap, das jetzt für Nintendo Switch erhältlich ist, erwartet dich ein phänomenales Pokémon-Abenteuer. Als angehender Pokémon-Fotograf wirst du von Professor Mirror beauftragt, bei einem Forschungsprojekt auszuhelfen, das sich über verschiedene Gebiete der Lentil-Region erstreckt. Durch die Linse deiner Kamera wirst du Pokémon in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Die dabei geschossenen Fotos werden deinen Pokémon-Fotodex vervollständigen und deine Forschung vorantreiben.

Der Nachfolger des Nintendo 64-Klassikers Pokémon Snap (1999) mag langjährigen Pokémon-Fans bekannt vorkommen, doch egal, ob du über 20 Jahre auf mehr Pokémon-Fotografie gewartet hast oder ob du ein Fotografieneuling bist – diese Tipps werden dir dabei helfen, im Nu durchzustarten!

  1. Wie du aus dem Neo-One heraus die besten Fotos schießt

  2. Wie du die besten Fotobewertungen erhältst

  3. Wie du den Forschungslevel von Strecken erhöhst und mehr Pokémon entdecken kannst

  4. Wie du die Scan-Funktion, Samtäpfel, Lumina-Kugeln und die Melodie-Funktion einsetzt

  5. Wie du Lentil Connect am besten nutzt

  6. Wie du mit Foto Plus deine Aufnahmen verbesserst

Wie du in New Pokémon Snap aus dem Neo-One heraus die besten Fotos schießt

Professor Mirrors Neo-One-Mobil wird dir bei deinen Erkundungen in der Lentil-Region eine große Hilfe sein. Dieses fortschrittliche Gefährt folgt einer automatisch festgelegten Strecke, sodass du dich vollkommen auf das Knipsen von Fotos konzentrieren kannst. Denk daran, dass sich die Pokémon, die du dabei entdeckst, in ihrer natürlichen Umgebung befinden. Sie gehen also einfach ihrem Alltag nach, weshalb sie nicht unbedingt für Fotos posieren werden. Daher musst du immer aufmerksam bleiben, um nicht den Moment zu verpassen, wenn sich ein Pokémon vor deine Linse begibt.

Bedenke auch, dass du rundherum von Natur umgeben bist, weshalb du dich in alle Richtungen umsehen solltest – selbst hinter dir können spannende Motive auftauchen! Wenn du immer nur nach vorn schaust, verpasst du vielleicht die Chance auf einen tollen Schnappschuss. Es hilft zudem, auf den Verlauf der Strecke und die üblichen Aufenthaltsorte der Pokémon zu achten.

Du kannst eine Strecke beliebig oft erkunden, um das perfekte Foto zu schießen. Auf manchen Strecken gibt es sogar alternative Wege, denen du folgen kannst. Dazu musst du diese scannen, bevor das Neo-One an ihnen vorbeigefahren ist. Auf den alternativen Wegen können dir neue Pokémon mit anderen Verhaltensweisen begegnen, daher lohnt es sich, eine Strecke mehrmals zu besuchen. Je genauer du eine Strecke kennst, desto leichter wird es, die besten Momente festzuhalten.


Wie du in New Pokémon Snap die besten Fotobewertungen erhältst

Nach einer Erkundung kannst du aus den geschossenen Fotos diejenigen auswählen, die Professor Mirror bewerten soll. Du kannst jeweils nur ein Foto pro Pokémon-Art auswählen, also entscheide dich für die, auf denen deine Motive am besten zur Geltung kommen. Der Professor wird jedem Foto eine Punktzahl geben, die von mehreren Faktoren abhängt:

  • Pose: Ein Pokémon in Aktion ist interessanter als eines, das sich kaum bewegt.

  • Größe: Pokémon sollten möglichst groß auf dem Foto erscheinen, ohne dass Teile des Körpers abgeschnitten sind.

  • Blickrichtung: Schieße möglichst Fotos, auf denen das Pokémon in Richtung Kamera schaut.

  • Positionierung: Fotos sehen besser aus, wenn die Motive zentral abgebildet werden.

  • Weitere Pokémon: Je mehr Pokémon zu sehen sind, desto besser! Gruppen von Pokémon gewähren einen Einblick in das Ökosystem eines Gebiets (diese können sich ruhig von der Pokémon-Art des Hauptmotivs unterscheiden).

  • Hintergrund: Interessante Hintergründe sorgen für bessere Bilder.

Zudem werden deine Fotos mit ein bis vier Sternen bewertet. Diese Bewertung ist unabhängig von den obigen Faktoren und beruht allein auf dem abgebildeten Verhalten der Pokémon. Fotos von gewöhnlichem Verhalten bringen weniger Sterne ein als solche, auf denen etwas Unübliches zu sehen ist (dazu musst du manchmal mit deinen Motiven interagieren). Ärgere dich jedoch nicht über Fotos, die nur einen oder zwei Sterne erhalten. Um den Eintrag eines Pokémon im Fotodex zu vervollständigen, benötigst du nämlich Schnappschüsse mit jeder Anzahl an Sternen!

Und denk daran: Wenn du mit deiner Punktzahl unzufrieden bist, kannst du eine Strecke jederzeit erneut erkunden, um noch bessere Fotos zu schießen!


Wie du in New Pokémon Snap den Forschungslevel von Strecken erhöhst und mehr Pokémon entdecken kannst

Wir haben bereits mehrere Male erwähnt, dass du Strecken jederzeit erneut erkunden kannst – und zwar aus gutem Grund. Es ist notwendig, Strecken wiederholt zu besuchen, um alles zu entdecken, was das Spiel zu bieten hat – und um deinen Pokémon-Fotodex zu vervollständigen. Die Punkte, die du in der Fotobewertung erhältst, erhöhen den Forschungslevel einer Strecke. Wenn du bei einer Strecke einen neuen Forschungslevel erreichst, wirst du dort einige Unterschiede feststellen, sobald du den neuen Level für eine Erkundung auswählst. Du könntest neue Pokémon, neue Verhaltensweisen und sogar neue Wege entdecken, denen das Neo-One folgen kann.

Auch wenn du bei einer Strecke einen neuen Forschungslevel erreichst, kannst du die Strecke weiterhin mit einem vorherigen Forschungslevel erkunden. Auf diese Weise kannst du jederzeit alles erleben, was eine Gegend zu bieten hat.

Außerdem können manche Strecken bei Tag und bei Nacht besucht werden. Dabei unterscheiden sich nicht nur die Lichtverhältnisse. Neben verschiedenen Forschungsleveln kann auch die Tageszeit das Verhalten der Pokémon beeinflussen, wodurch sich mehr Gelegenheiten für unglaubliche Schnappschüsse ergeben.


Wie du in New Pokémon Snap die Scan-Funktion, Samtäpfel, Lumina-Kugeln und die Melodie-Funktion einsetzt

Deine Kamera ist nicht das einzige Hilfsmittel, das dir bei deinem Abenteuer in der Lentil-Region zur Verfügung steht. Im Laufe des Spiels wirst du einige nützliche Funktionen und Items freischalten, die dir bei der Forschung behilflich sein werden. Zunächst wird deine Kamera verbessert, sodass du deine unmittelbare Umgebung scannen kannst. Die Scan-Funktion kann Pokémon in deiner Nähe aufdecken sowie interessante Orte und Dinge identifizieren (z. B. eine ungewöhnliche Pflanze oder Pokémon-Spuren). Damit kannst du auch alternative Wege auf einer Strecke entdecken. Das Scannen kann zudem die Aufmerksamkeit bestimmter Pokémon erregen, wodurch sich diese anders verhalten als gewöhnlich.

Außerdem wirst du schon bald einen Vorrat an Samtäpfeln erhalten. Diese leckere Frucht ist äußerst leicht und kann gefahrlos in Richtung Pokémon geworfen werden. Pokémon können die Samtäpfel fressen, eine neue Verhaltensweise zeigen oder die Frucht komplett ignorieren. Als Nächstes erhältst du Lumina-Kugeln, die du werfen kannst, um dir das Lumina-Phänomen der Lentil-Region zunutze zu machen. Dieses bringt Pokémon und bestimmte Pflanzen zum Leuchten. Wenn du eine Lumina-Kugel zum richtigen Zeitpunkt wirfst, kannst du Zeuge von etwas Außergewöhnlichem werden.

Schließlich wird deine Kamera noch mit einer Melodie-Funktion ausgestattet, mit der du auf Knopfdruck eine Tonfolge abspielen kannst. Wie auch deine anderen Hilfsmittel kann die Melodie das Verhalten eines Pokémon ändern, was für einige Überraschungen sorgen kann. Probier die Funktion mal in der Nähe einiger schlafender Pokémon aus!

Es lohnt sich, mit diesen Funktionen zu experimentieren. Um Fotos mit möglichst vielen Sternen zu schießen, musst du herauszufinden, welches Hilfsmittel welche Reaktion bei einem Pokémon oder der Umgebung auslöst.


Wie du in New Pokémon Snap Lentil Connect am besten nutzt

Wenn du ein wenig Unterstützung dabei brauchst, auf interessante Situationen zu stoßen, wirf einfach ein Auge auf Lentil Connect. Hier findest du Aufträge von Professor Mirror und den anderen Charakteren des Spiels. Dabei geht es um Dinge in der Lentil-Region, die sie gesehen oder von denen sie gehört haben. Für gewöhnlich werden sie dich darum bitten, ihnen ein Foto von einem bestimmten Pokémon mit einer gewissen Verhaltensweise zu zeigen. Dieses Foto wird sehr wahrscheinlich viele Sterne erhalten!

Lentil Connect kann dir dabei helfen, Ideen zu sammeln, wie du mit Pokémon interagieren kannst, um sehenswerte Reaktionen hervorzurufen. Für manche Aufträge erhältst du sogar Belohnungen, zum Beispiel Stempel, die in der Fotobearbeitung verwendet werden können.


Wie du in New Pokémon Snap mit Foto Plus deine Aufnahmen verbesserst

Willst du deine ohnehin schon großartigen Fotos noch beeindruckender machen? In New Pokémon Snap gibt es verschiedene Fotobearbeitungsmittel, mit denen du deine Schnappschüsse aufpeppen kannst, bevor du sie mit der Welt teilst. Sobald Professor Mirror deine Fotos nach einer Erkundung bewertet hat, erhältst du die Gelegenheit, diese mithilfe von Foto Plus zu bearbeiten. Damit kannst du deine ursprünglichen Fotos verändern, um eine perfekte Aufnahme zu kreieren, indem du hinein- oder herauszoomst, Parameter wie Helligkeit und Fokusdistanz bearbeitest, und mehr. Diese Fotos kannst du dann in deinem persönlichen Album speichern.

Bilder in deinem Album können schließlich mit einer Vielzahl an Filtern, Stempeln und Rahmen verziert werden. Du wirst immer mehr Fotoverzierungen freischalten, indem du Aufträge aus Lentil Connect abschließt, neue Forschungstitel erhältst und bestimmte Ziele oder Meilensteile des Spiels erreichst. Sammle so viele Verzierungen wie möglich, um deinen Fotos eine persönliche Note zu verleihen, und teile deine besten Schnappschüsse anschließend online.





In New Pokémon Snap gibt es viel zu entdecken, also denk daran, alles zu erkunden und viel zu experimentieren. Man kann nie wissen, was Pokémon in der Lentil-Region dazu bewegen wird, etwas Faszinierendes zu tun. Du musst nur aufmerksam genug sein, um diese Momente einzufangen!

Zurück zum Seitenanfang