• Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!
  • Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!
  • Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!

Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!

Kehre in die Kanto-Region zurück und erlebe mit Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! ein klassisches Pokémon-Abenteuer auf eine völlig neue Weise! Die beiden Spiele stammen aus der digitalen Feder von GAME FREAK, den Entwicklern der Rollenspiele der Pokémon-Hauptreihe, und bieten ein völlig neues Spielerlebnis, das jeder genießen kann. Pokémon zu sammeln hat noch nie so viel Spaß gemacht!

Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! basieren auf dem Spiel Pokémon Gelbe Edition: Special Pikachu Edition (Internetseite auf Englisch), das erstmals 1998 in Japan veröffentlicht wurde. Die auf dieser Grundlage entstandenen Editionen verfolgen neue Konzepte, die von den einzigartigen Möglichkeiten der Nintendo Switch-Konsole Gebrauch machen. Darüber hinaus bieten sie den Spielspaß von Pokémon GO und dessen intuitiver Fangmechanik.

Freunde dich mit deinem Partner-Pokémon an

Zu Beginn deines Abenteuers begegnest du je nach Edition entweder Pikachu oder Evoli. Dieses Pokémon wird dir als treuer Partner auf deiner Reise zur Seite stehen und gemeinsam mit dir an Erfahrung wachsen.

Dein Pikachu oder Evoli ist immer und überall an deiner Seite und macht es sich entweder auf deiner Schulter oder auf deinem Kopf bequem. Lass dich aber nicht von seinem niedlichen Auftreten täuschen: Dein Partner wird sich in Kämpfen gegen andere Trainer als ebenso verlässlich wie fähig erweisen.

Die Wahl zwischen Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! wirkt sich nicht nur auf dein erstes Partner-Pokémon aus, sondern auch darauf, welchen Arten von Pokémon du auf deinen Reisen begegnest und wie häufig sich deine Wege mit denen eines bestimmten Pokémon kreuzen.

Partner-Pokémon eilen dir zur Hilfe

Egal, ob du gerade die Welt von Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! erkundest oder dich in einem wilden Kampf befindest, dein Partner-Pokémon wird sich in beiden Fällen als wertvoller Verbündeter erweisen. Da Pikachu und Evoli Geheime Techniken und exklusive Attacken erlernen können, empfiehlt es sich, deinen knuffigen Freund immer an deiner Seite zu haben!

Geheime Techniken und exklusive Attacken

Geheime Techniken sind spezielle Fertigkeiten, die dein Partner erlernen und außerhalb des Kampfes einsetzen kann. Mit Spaltschnitt räumt es lästige Sträucher aus eurem Weg, während es mit Wellenspurt mit dir über das Wasser flitzen kann.

Dein Partner kann außerdem einige exklusive Attacken für den Kampf erlernen, die keinem anderen Pokémon zur Verfügung stehen. Pikachu beispielsweise kann die Wasser-Attacke Plätschersurfer erlernen, während Evoli sein Attacken-Repertoire mit Knisterladung vom Typ Elektro oder Flackerbrand vom Typ Feuer erweitern kann.

Fange Pokémon wie ein echter Trainer

Die Spiele nutzen die Möglichkeiten der Nintendo Switch-Konsole und ermöglichen es Spielern so, das Pokémon-Universum auf eine völlig neue und leicht zugängliche Art und Weise zu erleben. Selbst Neueinsteiger, die noch keinerlei Erfahrung mit Pokémon-Spielen haben, werden sich problemlos in Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! zurechtfinden. Gleichzeitig weisen beide Editionen aber auch genügend Tiefgang auf, um erfahrene Spieler zu fordern.

Verglichen mit den vorherigen Spielen hat sich die Art und Weise, auf die man Pokémon fängt, drastisch verändert. Jetzt kannst du den Joy-Con benutzen, um mit einer Hand einen Pokéball auf dein Ziel zu werfen, entweder per Knopfdruck oder mit einem eleganten Schwung aus dem Handgelenk. Es war noch nie so intuitiv und einfach, ein Pokémon-Trainer zu sein!

Das Mysteriöse Pokémon Meltan

Eine neue Pokémon-Art wurde entdeckt! Dieses Mysteriöse Pokémon nennt man Meltan und es existieren mehrere Berichte, laut denen es in Pokémon GO auftauchen soll. Tatsächlich ist Pokémon GO der Schlüssel, um diesem seltsamen neuen Pokémon in Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! begegnen zu können.

Um Meltan in Pokémon GO fangen zu können, benötigst du eine Wunderbox. Diese erhältst du, indem du Pokémon aus Pokémon GO auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! überträgst. Sobald die Wunderbox in Pokémon GO geöffnet wurde, werden Meltan erscheinen. Berühre eines der Meltan, die du auf der Karte siehst, und versuche dann, es mit einem Pokéball zu fangen!

Sobald du ein Meltan in Pokémon GO gefangen hast, kannst du es auf deine Nintendo Switch-Spiele übertragen, damit es dich dort auf deinem Abenteuer durch die Kanto-Region begleitet. Hast du selbst kein Meltan in Pokémon GO gefangen, kannst du auch einen Freund bitten, eins aus seiner Sammlung auf dein Spiel zu übertragen.

Das ist Meltans Entwicklung: Melmetal

Meltan ist das erste Mysteriöse Pokémon, das sich entwickeln kann. Seine Entwicklung trägt den Namen Melmetal. Meltan kann sich nur in Pokémon GO zu Melmetal entwickeln. Dafür benötigst du 400 Meltan-Bonbons.

Meltan-Bonbons erhältst du in Pokémon GO, indem du Meltan fängst, sie an Professor Willow schickst oder Meltan als Kumpel an deiner Seite reisen lässt.

Außerdem erhältst du diese Bonbons, wenn du Meltan aus Pokémon GO auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! überträgst. Es gibt zudem noch andere praktische Kniffe, mit denen du die Entwicklung zu Melmetal beschleunigen kannst. Du kannst zum Beispiel Sonderbonbons einsetzen oder Meltan mit Freunden tauschen, um mehr Meltan-Bonbons zu erhalten.

Du kannst Melmetal, die du in Pokémon GO entwickelt hast, auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! übertragen. Alternativ können auch deine Freunde es dir von ihren Pokémon GO-Konten schicken. Wir wünschen dir viel Spaß dabei, die Kanto-Region zusammen mit Melmetal zu erkunden!

Bühne frei für die Mega-Entwicklung

Die Mega-Entwicklung gibt es nun erstmals auch in der Kanto-Region. Sie geht über die herkömmliche Entwicklung eines Pokémon hinaus und macht es stärker, indem kurzzeitig die in ihm schlummernde Energie freigesetzt wird. Die Mega-Entwicklung ist nur möglich, wenn zwischen einem Pokémon und seinem Trainer eine tiefe Bindung besteht.

In Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! kannst du bei bestimmten Pokémon ein Mal pro Kampf die Mega-Entwicklung auslösen, wenn du einen Schlüssel-Stein und den zum Pokémon passenden Mega-Stein besitzt. Wann du bei welchem Pokémon die Mega-Entwicklung auslöst, kann darüber entscheiden, wer einen Kampf gewinnt.

Pokémon in der Alola-Form

Einige Pokémon verfügen über Regionalformen. Die Regionalformen der Alola-Region sind als „Alola-Formen“ bekannt. Wenn du in Pokémon GO ein Pokémon in seiner Alola-Form gefangen hast, kannst du dieses auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! übertragen.

Bezwinge die Meistertrainer

Sobald du Champ der Pokémon-Liga geworden bist, wirst du überall in der Kanto-Region neue Meistertrainer antreffen. Sie gelten als die stärksten Trainer für eine bestimmte Pokémon-Art und die meisten von ihnen werden gegen dich kämpfen wollen, sofern du mit ihrer liebsten Pokémon-Art gegen sie antrittst. Da diese Meistertrainer eine wahre Kraftprobe für dich und deine Pokémon darstellen, dürfen weder du noch der Meistertrainer während des Kampfes Items einsetzen.

Bezwinge die Meistertrainer im Kampf, um ihren Titel zu erlangen und zu beweisen, dass auch du ein Meister ihrer liebsten Pokémon-Art bist. Du kannst deine Titel sogar während Link-Kämpfen im Spiel anzeigen lassen, um auch deine Freunde von deinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Tauche zu zweit in die Welt von Pokémon ein

In Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! können auch zwei Spieler gleichzeitig spielen. Wenn du deinem Mitspieler einen der beiden Joy-Con-Controller gibst, könnt ihr euch gemeinsam ins Abenteuer stürzen. Ein gut abgestimmter Wurf zweier Pokébälle zum Beispiel kann die Chancen auf den Fang eines wilden Pokémon erhöhen, und wenn du einem besonders zähen Trainer gegenüberstehst, kann dir ein Freund zu Hilfe eilen und an deiner Seite kämpfen.

Spiele mit dem Pokéball Plus

Um dem Flair dieser neuen Spiele wirklich gerecht zu werden, wirst du mit dem neuen Pokéball Plus die Spiele auf eine völlig neuartige Weise erleben können! Dieses Gerät in Form eines Pokéballs kannst du anstelle eines Joy-Con-Controllers verwenden, um Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! zu spielen. Der Pokéball Plus bietet nicht nur Bewegungssteuerung, sondern leuchtet auch in verschiedenen Farben auf, vibriert und gibt Geräusche von sich. Wenn du versuchst, ein Pokémon zu fangen, wirst du spüren, wie es sich im Pokéball bewegt, und bei einem erfolgreichen Fangversuch hörst du sogar seinen Ruf. Als Controller wird der Pokéball Plus dir beim Spielen dieser Titel eine ganz neue Ebene an Spaß und Immersion eröffnen.

Der Pokéball Plus hat aber noch mehr zu bieten als nur die Funktionen eines Controllers. Du kannst eines deiner Lieblings-Pokémon aus den beiden Spielen in deinem Pokéball Plus mit auf einen Ausflug nehmen und es überall dahin mitbringen, wo dich dein tägliches Leben in der realen Welt hinführt. So kannst du auch dann Zeit mit deinen Pokémon verbringen, wenn du gerade nicht Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! spielst. Obendrein warten zahlreiche Belohnungen auf dich, wenn deine Pokémon von ihren Ausflügen zurückkehren.

Außerdem verfügt der Pokéball Plus über dieselben Funktionen wie ein Pokémon GO Plus. Dieser kleine Pokéball hat es also ganz schön in sich!

Verbinde dein Spiel mit Pokémon GO

Pokémon GO ist eng mit Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! verbunden. So kannst du zum Beispiel Pokémon, die zum ersten Mal in der Kanto-Region entdeckt wurden und die du in Pokémon GO gefangen hast, auf diese zwei neuen Spiele für die Nintendo Switch-Konsole übertragen.

Es gibt keine Obergrenze für die Anzahl an Pokémon GO-Konten, die mit einem einzelnen Speicherstand von Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! verbunden werden können. Es ist also auch möglich, Pokémon von deinen Freunden und deiner Familie zu bekommen!

Spiele im GO Park

Sobald du ein Pokémon GO-Konto mit Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! verbunden hast, kannst du Pokémon in den GO Park übertragen, der sich in Fuchsania City befindet. Wenn du die Kanto-Region zusammen mit den Pokémon erkunden möchtest, die du aus Pokémon GO übertragen hast, musst du sie zunächst im GO Park fangen.

Sobald du 25 Exemplare derselben Pokémon-Art im GO Park untergebracht hast, kannst du dich auf der Spielwiese an einem besonderen Minispiel versuchen, bei dem tolle Belohnungen auf dich warten.

Egal, ob du ein langjähriger Fan der Pokémon-Welt bist oder deine ersten Schritte in ihr wagen willst – Pokémon: Let’s Go, Pikachu!, Pokémon: Let’s Go, Evoli! und der Pokéball Plus lassen dich das Pokémon-Universum auf eine neue, mitreißende Art erleben!

Besuche die offizielle Internetseite von Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! für weitere Einzelheiten.

Es wird eine kostenpflichtige Mitgliedschaft für Nintendo Switch Online benötigt, um Online-Services und -Funktionen nutzen sowie online spielen zu können.

Screenshot-Galerie

  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
Zurück zum Seitenanfang