15. Juni 2018

Trainer im Rampenlicht: Professor Eich

„Verrätst du mir, ob du ein Junge oder ein Mädchen bist?“

Hallo! Herzlich willkommen in der Welt der Pokémon!

Beim Anblick von Professor Eichs vertrautem Laborkittel denkt man sofort an den Beginn einer Pokémon-Reise. Für neue Spieler war der Pokémon-Professor ihr erster Begleiter in die Welt der Träume und Abenteuer mit Pokémon. Kein anderer eignet sich daher besser für eine Rolle im Scheinwerferlicht, denn wieder einmal träumen Trainer von Abenteuern in Kanto!

Der ambitionierte Professor Eich hat durch seine Forschung und Beratung ein wissenschaftliches Erbe aufgebaut. Kantos berühmtester Bewohner wird nicht nur aufgrund seiner Arbeit hochgeachtet, sondern auch dafür, dass er Scharen von Trainern mit dem Leitspruch „Schnapp sie dir alle!“ zur Hilfe bei der Vervollständigung seines Pokédex inspiriert hat!

Während wir diesen kultigen Forscher, der in der gesamten Pokémon-Welt seine Spuren hinterlassen hat, hochleben lassen, erinnern wir im Folgenden an einige seiner unvergesslichsten Auftritte.



In den Videospielen

„Ein Lexikon über alle Pokémon der Welt... Das war immer mein Traum!“

Agathe, ein Mitglied der Top Vier, teilt uns mit, dass Professor Eich einst ein mächtiger Pokémon-Trainer war, aber der Spieler lernt während seiner Abenteuer diese Seite des Professors nie kennen. Bei seinen zahlreichen Auftritten wird über Professor Eichs Beweggründe oder Interessen wenig offenbart, mit Ausnahme seines einzigen, unbeirrbaren Ziels: die Katalogisierung jedes bekannten Pokémon. Nicht ganz eindeutig ist, ob der berühmte Forscher diesem Unterfangen seine gesamte Zeit widmet oder es einfach vorzieht, sein privates Leben für sich zu behalten. Vielleicht lässt sich Professor Eichs Persönlichkeit am besten durch die Menschen erkennen, auf die er positiv eingewirkt hat. Von seinen akademischen Kollegen, Trainern und sogar Koryphäen wie Kurt und Mr. Pokémon wird er verehrt und geliebt.

Angehende Trainer begegnen Professor Eich bereits am Anfang ihrer Reise in Pokémon Rote Edition, Pokémon Blaue Edition und Pokémon Gelbe Edition: Special Pikachu Edition. Der pragmatische Professor gibt seinem Enkel und dem Spieler ihr erstes Pokémon, sodass sie sich auf ihr Abenteuer begeben können. Er vertraut beiden Trainern auch jeweils ein Exemplar seiner berühmten Erfindung an – den Pokédex, eine digitale Pokémon-Enzyklopädie, die unbedingt vervollständigt werden muss – und bittet sie darum, ihm bei seinem Ziel, ein Lexikon über alle Pokémon der Welt zu erstellen, unter die Arme zu greifen.

Die Vervollständigung des Pokédex ist eine große Aufgabe für frischgebackene Trainer, wenn man die enorme Zahl erfahrener Trainer bedenkt, aber der Professor scheint ein gutes Auge für Talent zu haben. Er unterstützt die Neulinge mit seinen Helfern und durch nützliche Items, wie z. B. die VM05 und den Itemradar, sobald sie genug Pokémon registriert haben. Am besten ist er Fans vielleicht in seiner Rolle als das Gewissen des Spielers in Erinnerung geblieben, wenn er sich bei dessen Versuchen, das Fahrrad zu unangebrachten Zeiten zu benutzen, in das Bewusstsein des Trainers ruft.

In Pokémon Goldene Edition und Pokémon Silberne Edition begegnen wir einer weiteren Seite von Professor Eich: Radiostar. Der Professor legt zwar keine flotten Beats auf, aber er tritt zusammen mit Margit in der Sendung Professor Eichs Pokémon-Talk auf, einem Programm, das Trainern bei der Suche nach seltenen Pokémon helfen soll. Anscheinend reist Professor Eich aus der Kanto-Region an, um die Sendung aufzunehmen, was auch erklärt, warum er nicht als Geisel genommen wird, als Team Rocket den Radioturm in Dukatia City überfällt, um über das Radio seinen ehemaligen Anführer Giovanni zu kontaktieren.


Im Pokémon-Sammelkartenspiel

Da Professor Eich der erste der kultigen Pokémon-Professoren ist, den Spieler kennengelernt haben, ist er sozusagen der Vorreiter. Dies wird insbesondere im Pokémon-Sammelkartenspiel deutlich.

Die erste Karte des berühmten Professors war Professor Eich im ursprünglichen Basis-Set des Pokémon-Sammelkartenspiels. Professor Eich ermöglichte es Spielern, schnell durch ihr Deck zu kommen, indem sie ihre Handkarten auf den Ablagestapel legen und sieben neue Karten ziehen konnten. Es war sogar möglich, mehrere Exemplare von Professor Eich während eines Zuges spielen (die Regel, dass nur eine Unterstützerkarte pro Zug gespielt werden kann, gab es damals noch nicht). Andere Pokémon-Professor-Karten sind einem ähnlichen Schema gefolgt – so sind z. B. die Effekte neuerer Karten wie Professor Escher und Professor Platan identisch. Aufmerksame Sammler konnten sich über Erinnerungen an alte Zeiten freuen, als die Illustration der ursprünglichen Karte von Professor Eich auf Prof. Eichs Tipp in der 2016 veröffentlichten Erweiterung XY – Evolution zu sehen war.

Professor Eich hatte im Pokémon-Sammelkartenspiel weniger Gastauftritte als in den Pokémon-Videospielen. Eine Auszeit vom Pokémon-Sammelkartenspiel endete mit Professor Eichs Nachforschungen in der Erweiterung Expedition. In der Erweiterung Diamant & Perl – Rätselhafte Wunder ließ er sich erneut blicken, diesmal auf der Karte Professor Eichs Besuch, auf der die vorbeifliegenden Staralili ahnen lassen, dass er vielleicht Forschungen in der Sinnoh-Region angestellt hat.

Professor Eichs größter Einfluss auf die Wettbewerbe seit dem Basis-Set nahm die mächtige Karte Professor Eichs neue Theorie der Erweiterung HeartGold & SoulSilver. Seine Theorie war effektiver als seine Nachforschungen, denn der Spieler durfte seine Handkarten in sein Deck mischen und sechs statt fünf Karten ziehen. Professor Eichs neue Theorie war eine derart starke Turnierkarte, dass sie in den Siegerdecks der Weltmeisterschaften 2011 und 2012 enthalten war.

Das Pokémon-Sammelkartenspiel enthielt sogar einen Schwindler, der es anscheinend darauf abgesehen hatte, den guten Namen des Professors in den Schmutz zu ziehen – und damit meinen wir nicht seinen nahezu identischen Cousin Samson Eich aus der Alola-Region! Die Karte Falscher Professor Eich erschien an der Seite von Professor Eich im Basis-Set, in dem sein heimtückischer Effekt meistens dem Gegner half, da dieser dazu „gezwungen“ wurde, seine Handkarten in sein Deck zu mischen und sage und schreibe sieben Karten zu ziehen. Der Schwindler hatte noch weitere effektive Auftritte in zwei späteren Erweiterungen: in Team Rocket als Die Rache des falschen Professors und in Neo Destiny als Erfindung des falschen Professors Eich.

Professor Eich macht seit einiger Zeit Forschungsurlaub vom Pokémon-Sammelkartenspiel, aber vielleicht schult er irgendwann wieder Spieler im Pokémon-Sammelkartenspiel.


In Pokémon – Die TV-Serie

„Jeden Tag gibt‘s Tee und Kuchen, mein Pokémon muss ich nicht suchen.“

Der vergessliche Professor Samuel Eich aus Pokémon – Die TV-Serie ist im Vergleich zu seinem zielstrebigen Gegenstück aus den Pokémon-Videospielen etwas skurril. Hier spielt der geschätzte Professor eine kleinere Rolle, wenn es um das Katalogisieren der Pokémon auf der Welt geht, und er gibt Ash zu Beginn seiner Reise einen ziemlich vollständigen Pokédex. Professor Eich ist jedoch weiterhin ein berühmter Forscher, der im Fernsehen auftritt („Pika-Pikachu“) und junge Trainer unterrichtet („Die Pokémon-Akademie!“). Zudem interessiert er sich für andere Sachen, z. B. das Verfassen von kleinen Gedichten, und reist zu Wettbewerben der Pokémon-Liga, um Ash und seinem Enkel Gary beim Kampf zuzusehen.

Professor Eichs wohldurchdachtes Labor ist das Kronjuwel Alabastias. Großzügig wie er ist, erlaubt er Ash, seine Pokémon in der natürlichen Umgebung hinter dem Labor zu lassen, wo Pokémon leben und studiert werden, wenn sie sich nicht mit ihren Trainern auf einer Reise befinden. Selbst Ashs alter Gefährte Tracey hat Professor Eichs Labor zu seinem Zuhause gemacht, in dem er seit dem Ende von Ashs Abenteuern auf den Orange-Inseln als Assistent des Professors arbeitet („Showdown in Alabastia“). Professor Eich wird außerdem von einem Rotom begleitet, das er in der Einall-Region gefangen hat („Wie fängt man ein Rotom?!“). Der Professor bleibt in Pokémon – Die TV-Serie ein Freund der Familie Ketchum und steht Ash trotz seines betriebsamen Lebens mit Rat und Tat zur Seite.

In den Filmen

Anders als in den Videospielen zeigt Professor Eich auf der Leinwand manchmal seine Kampfkünste! Dank der Fähigkeit des Mysteriösen Pokémon Celebi, durch die Zeit zu reisen, legt eine andere Version von Professor Eich eine reife Leistung als junger Trainer in dem Film Pokémon 4 – Die zeitlose Begegnung hin. Der junge Eich (im Film heißt er Sam) und sein Glutexo beweisen sich im Kampf, obwohl ihnen die Umgebung und Technologie fremd sind. Professor Eichs Neugier und Liebe für Pokémon, die ihn letztendlich zur Pokémon-Forschung führen, ist eindeutig erkennbar. Im Special Das Superhirn der Mirage-Pokémon schickt der Professor ein furchterregendes Dragoran in den Ring, aber es wird in einem etwas unfairen Kampf schnell besiegt.


Wie geht es weiter?

Nichts signalisiert den Anfang eines neuen Abenteuers mehr als ein Auftritt von Professor Eich. Bereite dich auf deine nächste Reise in Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! vor. Du solltest jedoch vermeiden, wie Ash zu verschlafen, wenn es endlich so weit ist, dein erstes Pokémon zu erhalten.

Schaue nächsten Monat wieder vorbei, wenn der nächste Trainer im Rampenlicht steht.

Zurück zum Seitenanfang