17. Mai 2019

Starte durch mit den Build & Battle Boxen des Pokémon-Sammelkartenspiels

Stärke deine Freundschaften mit den Build & Battle Boxen der Pokémon-Sammelkartenspiel-Erweiterung Sonne & Mond – Kräfte im Einklang.

Build & Battle Boxen des Pokémon-Sammelkartenspiels sind eine tolle Möglichkeit, schnelle Kämpfe mit Karten aus der neuen Erweiterung Sonne & Mond – Kräfte im Einklang auszutragen.Jede Build & Battle Box enthält ein 23-Karten-Entwicklungspack mit einer exklusiven holografischen Promokarte und bildet eine solide Basis für das Erstellen eines sofort einsetzbaren Decks. Jede Box enthält auch vier 10-Karten-Boosterpacks der Erweiterung Sonne & Mond – Kräfte im Einklang. Achte darauf, dass du Pokémon-Typen einbaust, die in deiner Auswahl von Karten am meisten vertreten sind. Mit Trainer- und Energiekarten vervollständigst du dein Deck. Wenn du noch mehr Energiekarten brauchst, dann halte nach der Basis-Energie-Box des Pokémon-Sammelkartenspiels Ausschau, wo Pokémon-Sammelkartenspiel-Produkte verkauft werden! Sie enthält ein Sortiment aus 450 Energiekarten, die ausreichen sollten, Energie für alle Decks der Spieler in deiner Spielrunde zu liefern. Mit unterschiedlichen Entwicklungspacks und vier Boosterpacks bietet jede Build & Battle Box einem Spieler zahlreiche Optionen, beim Zusammenstellen seines Decks kreativ zu sein.

Wirf einen Blick auf die vier Promokarten, die in den Build & Battle Boxen von Sonne & Mond – Kräfte im Einklang erhältlich sind, und hol dir ein paar Tipps, um das Beste aus den erhaltenen Karten herauszuholen.


Volcanion (SM179)

Es kann oft schwierig sein, in diesem Format schnell Energie ins Spiel zu bekommen, aber das Mysteriöse Pokémon Volcanion ist perfekt zum Entzünden feuriger Strategien geeignet. Seine erste Attacke verursacht keinen Schaden, aber lässt dich dein Deck nach einer Feuer-Energiekarte durchsuchen und diese an eins deiner Pokémon anlegen. Mit etwas Glück kannst du einen noch hitzigeren Start hinlegen – wenn du als Zweiter am Zug bist und Feuerfächer während deines ersten Zuges einsetzt, kannst du nach drei Feuer-Energiekarten suchen und sie beliebig an deine Pokémon anlegen. Das ist großartig, um Volcanions Attacke Starker Hitzestoß in Gang zu setzen. Sie fügt normalerweise 50 Schadenspunkte zu, doch teilt 60 weitere aus, wenn du mindestens vier Feuer-Energien im Spiel hast.

Während die meisten Spieler davon profitieren, zu Beginn eines Spiels als Erster am Zug zu sein, lohnt es sich, als Zweiter zu starten, wenn du dieses mächtige Pokémon hast. Doch denke daran, dass du Volcanion in deinem ersten Spielzug zu deinem Aktiven Pokémon machen und eine Feuer-Energiekarte anlegen musst, um die Vorteile von Feuerfächer ausschöpfen zu können. Ziehe in Erwägung, Basis-Pokémon ohne Rückzugskosten in dein Deck aufzunehmen, damit Volcanion leichter zu deinem Aktiven Pokémon werden kann, auch wenn es sich nicht unter den ersten sieben Karten befindet, die du ziehst. Feuerfächer ist so nützlich, dass du vielleicht sogar als Zweiter beginnen möchtest, selbst wenn du Volcanion nicht in deinem Deck hast – nur für den Fall, dass dein Gegner es hat!


Muramura (SM180)

Die Ultrabestie Muramura sieht aus wie eine Ziegelfestung und dementsprechend gestaltet es sich unter Umständen schwierig, diese Decks in Build & Battle-Kämpfen zu durchbrechen. Die Fähigkeit Steinmauer erhöht Muramuras bereits respektable 120 KP auf mächtige 200 KP, wenn dein Gegner drei oder weniger verbleibende Preiskarten hat – und da beide Spieler mit nur vier Preiskarten starten, ist diese Fähigkeit wahrscheinlich sehr häufig aktiv. Muramuras Attacke Kopfüber ist mit zwei Kampf-Energien und einer Farblos-Energie etwas kostspielig, verursacht aber zuverlässige 110 Schadenspunkte und lässt dich möglicherweise einige Karten aus dem Deck deines Gegners ablegen.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass seine Fähigkeit erst aktiv wird, wenn dein Gegner eine Preiskarte genommen hat, hat Muramura massive Rückzugskosten und benötigt viel Energie, um anzugreifen. Versuche, das Spiel mit einem anderen Pokémon zu starten und Muramura erst aktiv werden zu lassen, wenn du es aufgeladen hast. Stelle sicher, dass du eine Menge andere Basis-Pokémon in dein Deck aufnimmst, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Muramura das einzige Basis-Pokémon in deiner Starthand ist. Vergiss nicht den zusätzlichen Effekt von Kopfüber: Die meisten Spieler haben nur ein oder zwei Exemplare der Schlüsselkarten ihres Build & Battle Decks und du kannst möglicherweise längere Matches gewinnen, indem du das Deck deines Gegners dezimierst.


Melmetal (SM181)

Melmetal hat rasch große Beliebtheit erlangt und angesichts seiner Fähigkeit Metallesser scheint das Mysteriöse Pokémon seinen Platz im Rampenlicht vorerst nicht aufgeben zu wollen. Einmal während deines Zuges kannst du diese Fähigkeit nutzen, um ein Pokémon vom Typ Metall von deiner Hand abzulegen und dann bis zu 100 Schadenspunkte bei Melmetal zu heilen. In diesem Format ist es schwierig, in jedem Zug 100 Schadenspunkte zuzufügen, und Melmetal verfügt zusätzlich über satte 150 HP, sodass das Mutter-Pokémon nur schwer zu stürzen ist! Als Ausgleich für diese mächtige Fähigkeit ist Melmetals Attacke Schwerer Einschlag eher schwerfällig, denn sie erfordert vier Energien für 130 Schadenspunkte, ohne zusätzliche Effekte auszulösen.

Da dein Ziel es ist, Metallesser so oft wie möglich zu verwenden, und weil Schwerer Einschlag nicht billig ist, solltest du deinem Build & Battle-Deck viele Metall-Pokémon und eine angemessene Anzahl von Energiekarten hinzufügen. Es ist gut vorstellbar, dass sich ein Match mit Melmetal hinzieht, also behalte die Größe deines Decks im Auge und versuche zu vermeiden, dass dir vor Spielende die Karten ausgehen.


Snobilikat (SM182)

Das Rassekatze-Pokémon ist ein bisschen versnobt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass diese Ausführung von Snobilikat darauf beruht, dass andere Pokémon die harte Arbeit leisten. Durch seine Fähigkeit Katzentreffen kannst du die Energiekosten in den Attacken jedes deiner Pokémon im Spiel, das die Schnurrtag-Attacke hat, ignorieren – eine Attacke, die Snobilikat selbst nicht hat. Anstatt der Angreifer deines Decks zu sein, fungiert Snobilikat als Rädelsführer und lauert auf der Bank, während du Welle für Welle Schnurrtag-liebenden Pokémon in den Kampf schickst, um seine Fähigkeit auszunutzen.

Die meisten Pokémon, die Schnurrtag beherrschen, haben wenig KP und relativ schwache Attacken. Auch wenn du also keine Energie zum Angreifen benötigst, solltest du genügend Energiekarten in deinem Deck haben, damit sich die Pokémon auf deine Bank zurückziehen können, bevor sie kampfunfähig werden. Vergiss nicht, dass du auch mit Snobilikat selbst angreifen kannst, aber sei gewarnt: Klauenschlitzer teilt für drei Energien 90 Schadenspunkte aus und Snobilikats 100 KP sind für ein Phase-1-Pokémon nicht sonderlich beeindruckend.





Jede Build & Battle Box ist anders, also kannst du deinem Deck immer deine eigene kreative Note verleihen. Viel Spaß bei schnellen und aufregenden Kämpfen mit Karten der neuen Erweiterung Sonne & Mond – Kräfte im Einklang!

Sonne & Mond – Kräfte im Einklang
Zurück zum Seitenanfang