27. Aug. 2018

Mach dich bereit für eine legendäre Videospiel-Meisterschaftssaison!

Verschaffe dir einen Überblick über die Details des neuen Formats der Videospiel-Meisterschaften 2019.

Umfangreiche Veränderungen stehen ins Haus, durch die sich die Videospiel-Meisterschaften zur Meisterschaftsserie 2019 aufregender präsentieren als je zuvor. Die Umstellung auf das GS-Cup-Kampfformat ab dem 4. September 2018 hat zur Folge, dass Spieler sich unmittelbar nach Abschluss der Pokémon-Weltmeisterschaften 2018 Gedanken über eine völlig neue taktische Ausrichtung machen müssen. Das populäre GS-Cup-Format, welches zuletzt bei den Videospiel-Meisterschaften 2016 Anwendung fand, gestattet es Spielern, ihre Teams mit bis zu zwei der stärksten Legendären Pokémon wie etwa Mewtu, Groudon oder Necrozma zu bestücken.

Zusätzliche Regeln, die sich im Laufe der Saison ändern, sorgen dafür, dass sich bei den Kämpfen der diesjährigen Videospiel-Meisterschaften keine Routine einstellt. Die Videospiel-Meisterschaften 2019 gliedern sich in drei Serien, für die jeweils leicht unterschiedliche Regeln gelten. Den Anfang macht die Sonnen-Serie, gefolgt von der Mond-Serie, während die Ultra-Serie den Abschluss bildet. In der Sonnen-Serie wird nicht nur Rayquaza der Einsatz von Zenitstürmer verwehrt, auch der Gebrauch des Roten Edelsteins und des Blauen Edelsteins sowie sämtlicher Z-Kristalle und Mega-Steine ist unzulässig. Spieler können ihre neuen Strategien gleich zu Beginn der Sonnen-Serie am 4. September 2018 einem Härtetest unterziehen, indem sie sich in Bewerteten Kämpfen auf der Grundlage des WCS-Kampfformats via Pokémon Global Link miteinander messen.

Die folgenden Regeln finden bei sämtlichen Turnieren der Videospiel-Meisterschaften 2019 Anwendung:

  • Alle Kämpfe werden als Doppelkämpfe in Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond ausgetragen.

  • Alle Pokémon aus dem Nationalen Pokédex (Pokédex-Nummern 001 bis 807) sind zugelassen, mit den folgenden Einschränkungen:

    • Mysteriöse Pokémon sowie Ash-Quajutsu sind nicht zugelassen.

    • Das Team eines Spielers darf lediglich zwei der nachstehenden Pokémon enthalten: Mewtu, Lugia, Ho-Oh, Kyogre, Groudon, Rayquaza, Dialga, Palkia, Giratina, Reshiram, Zekrom, Kyurem, Xerneas, Yveltal, Zygarde, Cosmog, Cosmovum, Solgaleo, Lunala, Necrozma.

  • Pokémon müssen über das Alola-Symbol verfügen, das beweist, dass sie in der Alola-Region gefangen wurden.

  • Identische Pokémon sind nicht zugelassen.

  • Identische getragene Items sind nicht zugelassen.

  • Alle Pokémon werden auf Lv. 50 gesetzt, auch solche, deren tatsächlicher Lv. unter 50 liegt.

  • Die den Spielern zugestandene Spielzeit („Deine Zeit“) wird im Vergleich zu 2018 von 5 auf 7 Minuten verlängert.

Die nachstehenden zusätzlichen Regeln gelten ausschließlich für den Zeitraum der jeweiligen Serie:

Sonnen-Serie
4. September 2018 – 7. Januar 2019

  • Z-Kristalle und Mega-Steine sind nicht zugelassen.

  • Die Items Blauer Edelstein und Roter Edelstein sind nicht zugelassen.

  • Rayquaza darf die Attacke Zenitstürmer nicht beherrschen.

Mond-Serie
8. Januar 2019 – 1. April 2019

  • Ultranecronium Z ist nicht zugelassen. Alle anderen Z-Kristalle sind zugelassen.

  • Mega-Steine sind nicht zugelassen.

  • Die Items Blauer Edelstein und Roter Edelstein sind nicht zugelassen.

  • Rayquaza darf die Attacke Zenitstürmer nicht beherrschen.

Ultra-Serie
2. April 2019 – Pokémon-Weltmeisterschaften im August 2019

  • Sämtliche über den normalen Spielverlauf erhältlichen Items und erlernbaren Attacken sind zugelassen.

Sei bereit für unglaubliche Kämpfe mit dem neuen Format der Videospiel-Meisterschaften 2019 ab 4. September 2018. Finde mithilfe der Event-Suche eine Veranstaltung in deiner Nähe und mach schon heute den ersten Schritt auf deiner Reise zu den Pokémon-Weltmeisterschaften!

Zurück zum Seitenanfang