16. Apr. 2021

Feiere 25 Jahre Pokémon mit unvergesslichen Momenten aus der Alola-Region

Blicke zurück auf die unglaublichen Menschen, Orte und Pokémon aus der Welt von Pokémon Ultrasonne, Pokémon Ultramond, Pokémon Sonne und Pokémon Mond.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zu 25 Jahren Pokémon setzen wir unsere Reise durch die verschiedenen Regionen der Welt von Pokémon fort. In dieser Artikelreihe lassen wir die unvergesslichen Momente, die diese Orte so aufregend gemacht haben, Revue passieren. Dieses Mal werfen wir einen Blick auf die Alola-Region, die erstmals in Pokémon Sonne und Pokémon Mond eingeführt wurde.

  1. Ein tropisches Paradies

  2. Familiendynamiken

  3. Bekannte (?) Pokémon

  4. Spuk im Supermarkt

  5. Das geheimnisvolle Wölkchen

  6. Lobende Erwähnungen

Ein tropisches Paradies

Unter den Regionen, die Fans in den letzten 25 Jahren erkundet haben, sticht Alola als tropisches Paradies besonders heraus. Die Alola-Region ist von einer entspannten Atmosphäre geprägt, die sich sogleich bemerkbar macht, wenn man dort ankommt und mit Alolas führendem Pokémon-Experten spricht, dem freundlichen (und ständig hemdlosen) Professor Kukui. Wenn du dich erstmal auf den Weg gemacht hast, erwarten dich sonnige Strände und glitzernde Meere, die perfekt dafür geeignet sind, Pokémon zu fangen, gegen Trainer zu kämpfen und sich gelegentlich eine Runde Mantax-Surfen zu gönnen.

Doch auch wenn die Alola-Region stolz auf ihr tropisches Flair ist, hat sie noch weitaus mehr zu bieten als nur Sand und Wellen. In der Alola-Region gibt es vier Hauptinseln: Mele-Mele, Akala, Ula-Ula und Poni. Außerdem gibt es eine fünfte, künstliche Insel, die als das Æther-Paradies bekannt ist. Deine Reise führt dich vorbei an pflanzengesäumten Höhlen, vulkanischen Hügeln, blühenden Wiesen, gewaltigen Altären und vielem mehr – es gibt sogar einen schneebedeckten Berg und natürlich eine Vielzahl an Dörfern und Städten, die von ruhig und idyllisch bis hin zu lebendig und modern reichen.

Auch wenn sie manchmal furchteinflößend sein kann, sorgt die Artenvielfalt der Region stets für viel Spaß in Alola. Und selbst wenn es in der Geschichte mal ernst wird, schafft es die Atmosphäre der Insel stets, die Stimmung aufrecht zu erhalten. Die einzige Ausnahme ist vielleicht Po'u, eine düstere und verlassene Stadt, die den Unruhestiftern von Team Skull als Stützpunkt dient. Aber selbst dieser düstere Ort kann einem in Alola die gute Stimmung nicht verderben!


Familiendynamiken

Trotz der beschaulichen Umgebung kann es in der Alola-Region durchaus auch mal zum Drama kommen, das sich meist um eine einzelne Familie dreht. Pokémon Ultrasonne, Pokémon Ultramond, Pokémon Sonne und Pokémon Mond beginnen alle mit einem jungen Mädchen, das in einer hochmodernen Einrichtung vor einigen verdächtig aussehenden Charakteren flieht. Der Name dieses jungen Mädchens ist Lilly, und kurz nach deiner Ankunft in Alola freundest du dich mit ihr an. Lilly versucht, mehr über ein geheimnisvolles Pokémon herauszufinden, das sie Wölkchen nennt und in ihrer Tasche versteckt hält. Im Verlauf deiner Reise durch Alola werden sich eure Wege immer wieder kreuzen.

Lillys Geschichte nimmt eine dramatische Wende, als sie Samantha, der Präsidentin der Æther Foundation, die Stirn bietet. Diese möchte Wölkchens Kräfte für ihre eigenen finsteren Ziele einsetzen. Während dieser Begegnung wird Lilly von Gladio unterstützt, einem Mitglied von Team Skull, der inzwischen dein Rivale geworden ist. In einer überraschenden Wendung stellt sich heraus, dass Lilly und Gladio Geschwister und obendrein die Kinder von Samantha, ihrer entfremdeten Mutter, sind!

Dich inmitten eines Familiendramas wiederzufinden ist vielleicht nicht das, was du dir von einem Inselabenteuer erhofft hattest, aber es ist definitiv eine unvergessliche Erfahrung!


Bekannte (?) Pokémon

Einer der aufregendsten Aspekte von Pokémon Sonne und Pokémon Mond sind die Regionalformen der Pokémon, die zuerst in der Kanto-Region entdeckt wurden. Diese Alola-Pokémon sind immer wieder ein Erlebnis. Sie sehen nicht nur anders aus als ihre zuvor entdeckten Formen, sie haben auch andere Typen, was ganz neue Kampfmöglichkeiten mit deinen Lieblings-Pokémon aus früheren Titeln eröffnet!

Einige dieser Regionalformen gewinnen sogar einen Typ dazu. Ein Raichu aus der Kanto-Region zum Beispiel ist vom Typ Elektro, aber ein Alola-Raichu gehört sowohl dem Typ Elektro als auch Psycho an. Andere Arten weisen wiederum einen komplett anderen Typ auf – in Kanto ist ein Vulpix ein Feuer-Pokémon, während ein Alola-Vulpix vom Typ Eis ist! Ein ganz schön großer Unterschied!

Neben den Pokémon-Typen ist es auch einfach faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich Pokémon in den verschiedenen Regionen aussehen können. Mit seinem schaurigen Aussehen und seinem brennenden Knochen sieht Alola-Knogga unbestreitbar cool aus. Das Alola-Digdri hingegen zeigt sich mit seiner golden leuchtenden Haarpracht im entspannten Surfer-Look und Alola-Kokowei bringt es mit seinem langen Hals auf unglaubliche 10,9 m.


Spuk im Supermarkt

Ein herausragendes Erlebnis, das dich in der Alola-Region erwartet, ist die von Captain Lola präsentierte Prüfung auf Ula-Ula. Ihre Herausforderung führt dich in ein altes Gebäude, in dem du das Herrscher-Pokémon, das dort haust, finden und fotografieren musst – für gewöhnlich handelt es sich dabei um ein größeres und mächtigeres Pokémon als die anderen seiner Art. Das Gebäude ist ein heruntergekommenes, verlassenes Schnäppchenparadies, in dem es außerdem nur so von Geister-Pokémon wimmelt. Das sorgt für einen ungewöhnlich gruseligen Abstecher von deinem sonst sonnigen und fröhlichen Abenteuer.

Während du dich auf diese kleine Erkundungstour in eine gespenstische Umgebung begibst, geschehen merkwürdige Dinge. Förderbänder an Kassen erwachen zum Leben, Einkaufswagen bewegen sich wie von Geisterhand und von überall her dringen seltsame Geräusche an dein Ohr. Mithilfe deines Pokémon-Suchers enthüllst du die Anwesenheit von mehreren Geister-Pokémon, die unverzüglich angreifen, wenn du sie fotografierst.

Nachdem du dir einen Weg durch die labyrinthartigen Gänge des Ladens gebahnt hast, stellst du fest, dass das verschmitzte Herrscher-Pokémon Mimigma hinter dem ganzen Chaos steckt. Wenn du es besiegst, bestehst du die Prüfung. Dieser herrlich nervenaufreibende Abschnitt des Spiels markiert einen wilden – wenn auch kurzen – Stimmungswechsel auf deinem Abenteuer, der dir noch lange nach dem Abspann in Erinnerung bleiben wird.


Das geheimnisvolle Wölkchen

Erinnerst du dich an Wölkchen? Lillys geheimnisvollen Begleiter, über den wir vorhin gesprochen haben? Nun, dieses kleine Pokémon ist ein weiteres unvergessliches Element aus der Alola-Region. Tatsächlich ist Wölkchens Geschichte eine der faszinierenderen Erzählungen, die ein einzelnes Pokémon in der gesamten Videospielreihe aufzuweisen hat. Es stellt sich heraus, dass Wölkchen in Wahrheit ein Legendäres Pokémon namens Cosmog ist, und ein absolut niedliches noch dazu! Unglücklicherweise zieht seine große Macht diejenigen auf den Plan, die es für ihre eigenen niederen Zwecke einsetzen wollen.

Als Lilly und Wölkchen von Team Skull entführt werden und die Æther Foundation Experimente an Wölkchen durchführt, tut es etwas, das ein Legendäres Pokémon noch nie zuvor getan hat – es entwickelt sich! Zuerst entwickelt sich Wölkchen von einem Cosmog zu einem Cosmovum, und als Samantha und die Æther Foundation sich der Erreichung ihrer Ziele nähern, entwickelt es sich ein weiteres Mal zu Solgaleo oder Lunala.

Das Ende von Wölkchens Geschichte hängt dann davon ab, welche Edition du spielst, aber in beiden Versionen entscheidet sich Lilly schließlich dazu, Wölkchen deiner Obhut zu übergeben.


Lobende Erwähnungen

Wir wären nachlässig, wenn wir nicht die Z-Attacken erwähnen würden, die Pokémon mithilfe von Z-Kristallen, die du im Verlauf des Spiels sammelst, einsetzen können. Diese Attacken sind nicht nur unglaublich mächtig, sie werden auch mit einem kinoreifen Flair ausgeführt, der die Verbindung zwischen einem Pokémon und seinem Trainer voll zur Geltung bringt.

Jeder Trainer weiß, dass zu jeder Reise nach Alola ein Besuch des Festival-Plazas gehört. Dies ist der Ort, an dem du gegen andere Spieler kämpfen oder mit ihnen Pokémon tauschen kannst. Außerdem kannst du dich dort an zahlreichen Aktivitäten erfreuen, von Losbuden über Ballonturnbuden bis hin zu Imbissbuden. Nachdem du in Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond die Pokémon-Liga in Alola gemeistert hast, wird der Plaza von den Schurken von Team Rainbow Rocket eingenommen und zum Schauplatz zahlreicher Kämpfe.





Es gibt noch viele weitere Regionen zu erkunden, wenn wir unsere Reise durch die Welt von Pokémon fortsetzen. Schau bald wieder vorbei – unser nächster Halt ist die Kalos-Region!

Und verpasse nicht unsere anderen Pokémon-Regionsrückblicke! Sie sind voller unvergesslicher Momente und Erinnerungen, die du dir nicht entgehen lassen willst.


Die Galar-Region

Zurück zum Seitenanfang