14. Okt. 2019

Änderungen bei Play! Pokémon-Reisepreisen

Spieler, die sich für Reisepreise qualifizieren, erhalten ihre Reisekostenvergütung jetzt im Voraus.

Mit der Meisterschaftsserie 2020 ändert sich die Auszahlung von Reisepreisen für die lateinamerikanischen, ozeanischen und europäischen Internationalmeisterschaften. Spieler, die sich qualifizieren, erhalten vor dem Event einen Pauschalbetrag zur Deckung ihrer Reisekosten. Spieler tragen ab sofort selbst die volle Verantwortung für die Buchung ihrer Unterkunft und Anreise. Die Höhe der Vergütung basiert auf dem Alter des Empfängers, der Region des Wohnsitzes und der Region des Events. Die Beträge sind wie folgt gestaffelt:

Reisepreise (vor Steuern)

Außerhalb der RegionInnerhalb der Region
Alter: ab 183.500 US-Dollar2.000 US-Dollar
Alter: unter 185.000 US-Dollar2.500 US-Dollar

Spieler des Pokémon-Sammelkartenspiels und der -Videospiele in jeder Bewertungszone qualifizieren sich für einen Reisepreis, indem sie sich in ihrer Altersklasse auf einem der Top 4-Ränge platzieren. Spieler in Russland und Südafrika können sich auf diese Weise nicht für Reisepreise qualifizieren.

Damit sich der Empfang der Reisepreise nicht verzögert, sollten Spieler sicherstellen, dass die Informationen in ihren Play! Pokémon-Konten akkurat und auf dem neuesten Stand sind.

Spieler des Sammelkartenspiels, die auf dem 5. bis 16. Platz rangieren, und Spieler der Videospiele, die auf dem 5. bis 8. Platz rangieren, können ein Reisegeld in Höhe von 1.000 US-Dollar erhalten, das nach dem Event ausgezahlt wird.

Zurück zum Seitenanfang