Play! Pokémon Ratgeber für Eltern

Damit Pokémon-Spieler dazu ermutigt werden, im Spiel gegeneinander anzutreten, hat The Pokémon Company International das Play! Pokémon-Programm ins Leben gerufen. Es wurde entwickelt, um Pokémon-Spielern jeder Altersgruppe die Möglichkeit zum Spielen zu geben, sei es einfach nur so zum Spaß oder unter Wettbewerbsbedingungen. Ursprünglich diente das Programm dazu, Spielern des Pokémon-Sammelkartenspiels die Gelegenheit zu bieten, sich zu treffen. Mittlerweile hat sich das Play! Pokémon Angebot erweitert und beinhaltet nun auch Videospiel- sowie allgemeine, nicht spielbezogene Aktivitäten, wie Pokémon-Filmvorführungen und künstlerische Veranstaltungen. Auf informellen Liga-Veranstaltungen, Turnieren sowie größeren Wettbewerben, wie z. B. die Internationalmeisterschaften und die Weltmeisterschaften, können Spieler gegeneinander antreten, ihre Strategien testen, Pokémon sowie Sammelkarten tauschen und mit anderen, die das Interesse an Pokémon teilen, neue Freundschaften schließen.

Das Hauptziel des Play! Pokémon-Programms ist es, Kindern eine organisierte und unterhaltsame Umgebung zum Spielen zu bieten, in der sie soziale und intellektuelle Fähigkeiten entwickeln können. So wird innerhalb der Play! Pokémon-Umgebung viel Wert auf Spaß, Fairness, Ehrlichkeit, Respekt, Sportgeist und Lernen gelegt. Das Spiel fördert nicht nur logisches und strategisches Denken, sportliches Verhalten, grundlegende mathematische Kenntnisse und Lesekompetenz – es ist inzwischen so populär, dass es sogar von Eltern und ihren Kindern gemeinsam in derselben Veranstaltung gespielt wird.

Play! Pokémon ermöglicht sowohl die Teilnahme an nicht wettkampforientierten als auch wettkampforientierten Spielen im Rahmen von Ligen und Wettbewerben der Meisterschaftsserie. Pokémon-Ligen finden in einem informellen Rahmen statt und Mitglieder der Liga erhalten unabhängig vom Ausgang der Spiele eine Anerkennung für ihre Teilnahme. Pokémon-Ligen finden an sicheren, öffentlichen Orten wie Spielfachgeschäften, Gemeindezentren oder Bibliotheken statt und werden von unabhängigen Liga-Veranstaltern durchgeführt, die sich als Turnierveranstalter beworben und das entsprechende Professoren-Zertifikat erhalten haben. Finde eine Liga in deiner Nähe.

Erfahre mehr über Play! Pokémon.

Professoren

Alle von Pokémon genehmigten Veranstaltungen, ob wettkampforientiert oder nicht, werden von unseren sogenannten Professoren organisiert. Diese Professoren fungieren auch als Schiedsrichter. Professoren sind offizielle Turnierveranstalter oder Liga-Leiter. Es kann sich auch um zertifizierte Schiedsrichter handeln, die bei Matches des Pokémon-Sammelkartenspiels bzw. der Videospiele in dieser Position fungieren. Manche Professoren sind für mehr als eine Rolle zertifiziert.

Wettbewerbe der Meisterschaftsserie

Die Wettbewerbe der Meisterschaftsserie sind jedes Jahr die wichtigsten Veranstaltungen von Play! Pokémon. Bei unseren Wettbewerben der Meisterschaftsserie handelt es sich um wettkampforientierte Veranstaltungen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad. Spieler treten zu Wettkämpfen des Sammelkartenspiels mit ihren eigenen 60-Karten-Decks gegen andere Spieler an. Bei den Videospiel-Wettbewerben müssen die Spieler ihr eigenes Spielsystem und Pokémon-Videospiel mitbringen.

Wettbewerbe der Meisterschaftsserie finden auf der ganzen Welt statt und werden von offiziellen Turnierveranstaltern organisiert. Die Saison beinhaltet Liga-Herausforderungen (Sammelkartenspiel), Liga-Cups (Sammelkartenspiel), Premier-Herausforderungen (Videospiele), Midseason Showdowns (Videospiele), Regionalmeisterschaften und Internationalmeisterschaften. Dies alles führt am Ende der Saison zum absoluten Höhepunkt des Jahres – den Pokémon-Weltmeisterschaften.

Ligen und Turniere: erste Eindrücke

Nach Ankunft am Veranstaltungsort werden die Spieler voraussichtlich den Turnierveranstalter bzw. Liga-Leiter und wahrscheinlich einen oder zwei Schiedsrichter (bei kleineren Veranstaltungen häufig identisch mit dem Turnierveranstalter oder Liga-Leiter) treffen.

Spieler, die an Play! Pokémon-Turnieren und -Ligen teilnehmen möchten, benötigen eine Spieler-ID, mit der ihre Teilnahme an diesen Veranstaltungen dokumentiert wird. Die meisten Turnierveranstalter und Liga-Leiter können Spieler-IDs vor Ort an die Spieler vergeben, die noch keine besitzen. Spieler, die in das Bewertungs- und Ranglistensystem aufgenommen werden möchten, müssen sich auf Pokemon.de für ein Pokémon-Trainer-Club-Konto registrieren und ihr Einverständnis zur Teilnahme auf der Play! Pokémon-Profilseite geben. Spieler müssen innerhalb des Play! Pokémon-Programms gute Beziehungen pflegen und sollten sich nichts zu Schulden kommen lassen. Jüngere Spieler benötigen eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten, um sich für ein Konto registrieren zu können.

Wer an Veranstaltungen des Pokémon-Sammelkartenspiels teilnimmt, wird wahrscheinlich mit anderen Spielern Karten tauschen. Das Tauschen von Karten gehört zum Spiel und wird gefördert. Sie sollten Ihre Kinder jedoch über die möglichen Folgen eines Austauschs von Gegenständen mit echtem Wert aufklären. Professoren haben oft gute Tipps zum Tauschen von Karten.

Eltern von Minderjährigen: Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich bei Turnierveranstaltern häufig um Inhaber von Geschäften handelt, die sich um die Leitung ihres Unternehmens und des Turniers kümmern müssen. Eltern sollten sich vor Ort aufhalten, um ihre Kinder nicht aus den Augen zu verlieren und sie beim Spiel zu unterstützen. Turniere erstrecken sich in der Regel über mehrere Stunden. Es empfiehlt sich also, etwas zum Lesen o. ä. mitzubringen, um sich die Zeit zu vertreiben. Eltern sind jedoch auch herzlich dazu eingeladen, selbst ein Deck zusammenzustellen und mitzuspielen!

Was Ihr Kind erwarten kann

Es ist sehr wichtig, dass alle Spieler aufmerksam zuhören, wenn Turnierveranstalter und Schiedsrichter Anweisungen zu den Spielrichtlinien einer Veranstaltung geben. Die Professoren heben zu Beginn des Turniers wichtige Punkte hervor, beispielsweise wie Spielergebnisse weitergereicht oder Entscheidungen des Schiedsrichters beantragt werden sollen. Alle Spieler sollten sich diese Erklärungen anhören und nicht stören, auch dann, wenn sie bereits mit diesen Informationen vertraut sind. Es ist unhöflich, sich während der Erklärungsphase zu unterhalten oder störend zu verhalten. Alle Spieler sollten dieselbe Möglichkeit haben, sich mit den Spielregeln vor dem Beginn einer Veranstaltung vertraut zu machen.

Ihre Verantwortung

Auch Eltern tragen bei den Veranstaltungen Verantwortung. Es ist wichtig, dass die Teilnehmer im selbst gewählten Tempo spielen können. Die Spieler lernen, sich auf komplexe Strategien und Zusammenhänge zu konzentrieren, was manchmal Frust auslösen kann. Zudem sollte ein laufendes Spiel nicht unterbrochen werden. Wenn Sie in Ihrer Rolle als Erziehungsberechtigter eine Frage haben, wenden Sie sich bitte abseits der laufenden Spiele an einen Professor.

Wir verstehen, dass Eltern sich schnell begeistern können und ihren Kinder dabei helfen möchten, gut abzuschneiden. Denken Sie daran, dass Coaching während des Spiels nicht zulässig ist. Wenn Sie sich mit Ihrem Kind über Strategien, sportliches Verhalten oder andere Themen unterhalten möchten, tun Sie dies bitte nicht während des Spiels. Vielleicht wird es Sie überraschen, dass die Spieler trotz des Wettbewerbscharakters eines Turniers zwischen den Spielen untereinander Tipps und Ratschläge austauschen. Wenn Ihr Kind etwas übersieht oder strategisch ungeschickt gespielt hat, kann es durchaus vorkommen, dass es von seinem Gegner rechtzeitig darauf hingewiesen wird.

Wenn Sie sich an diese wenigen Richtlinien in diesem Ratgeber halten, können Sie als Eltern dazu beitragen, dass Ihr Kind an den Pokémon-Ligen und -Turnieren Spaß hat und dabei aufregende Erfahrungen sammelt. Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter Pokemon.de/support.

Zurück zum Seitenanfang