15. Apr. 2014

Tipps und Tricks zu Pokémon Link: Battle!

Möchtest du gerne herausfinden, wie du alle Pokémon in Pokémon Link: Battle! fangen kannst? Wenn ja, dann lies weiter!

 Pokémon Link: Battle! bietet dir allerhand temporeichen Spielspaß und eine Vielzahl an Pokémon, die nur darauf warten, von dir gefangen zu werden. Doch um diese Pokémon restlos einzufangen, musst du zunächst hinter das Geheimnis kommen, wie man die zahlreichen Zusatzstufen freischaltet. Die folgenden Ausführungen geben dir nützliche Tipps und Tricks, die dich deinem Ziel einen großen Schritt näherbringen!

Augen auf beim ersten Durchlauf

Wenn du bereits angefangen hast, Pokémon Link: Battle! zu spielen, wirst du sicher schon bemerkt haben, dass zunächst für jede gemeisterte Stufe eine neue freigeschaltet wird. Hast du die vierte Stufe einer Zone erfolgreich abgeschlossen, wird hingegen eine komplett neue Zone freigeschaltet. Achte darauf, welche Pokémon in den einzelnen Stufen erscheinen und welchem Typ sie angehören. Dieses Wissen wird dir bei der Wahl deiner Helfer noch zugutekommen, wenn du einzelne Stufen erneut durchspielst, um Zusatzstufen freizuschalten.

Ein guter Fang

Eine ganze Reihe von Pokémon wirst du erst dann zu Gesicht bekommen, wenn du zuvor in einer Stufe etwas Bestimmtes vollbracht hast, etwa eine sehr effektive Attacke gegen ein Pokémon einzusetzen oder aber ein anderes mit nur einem Schlag niederzustrecken. Mitunter ist es auch erforderlich, eine besonders lange Serie hinzulegen, so zum Beispiel in der ersten Stufe von Zone 1, wo Igastarnish sich nur dann zeigt, wenn du eine Serie mit 15 aufgereihten Pokémon gegen Igamaro auf die Beine gestellt hast.

Was bedeutet das nun für die Freischaltung von Zusatzstufen? Manche Stufen werden erst verfügbar, sobald du bestimmte Pokémon in anderen Stufen gefangen hast. Schnappst du dir beispielsweise wie beschrieben Igastarnish sowie zusätzlich noch Rutena in Stufe 2 und zu guter Letzt Amphizel in Stufe 3 der ersten Zone, so wird dort die fünfte Stufe freigeschaltet! Doch das ist leichter gesagt als getan, denn die besagten Pokémon halten sich zunächst allesamt verborgen. Experimentiere einfach ein bisschen herum, um herauszufinden, wie du versteckte Pokémon zum Vorschein bringen kannst!

Auf den Rang kommt es an

Manche Zusatzstufen können auch freigeschaltet werden, indem du herausragende Bewertungen für den Abschluss einzelner Stufen erzielst! Beendest du jede der vier von Beginn an verfügbaren Stufen einer Zone mit Rang A oder Rang S, kannst du dich an einer weiteren Zusatzstufe versuchen. Einen Geheimtipp, wie man diese Bewertung ergattern kann, gibt es allerdings nicht. Entscheidend ist schlicht und einfach eine tadellose Vorstellung bei der Stufenmeisterung. Hierzu zählt neben der Aufstellung langer Serien sowie der Entfernung sämtlicher Pokémon aus der Link-Box unter anderem auch die Ausführung sehr effektiver Attacken. Spiele einzelne Stufen mehrmals durch, um deine Spielfertigkeit zu verbessern! Denke auch daran, ein Pokémon als Helfer festzulegen, das dir in der jeweiligen Stufe aufgrund der Wechselwirkungen zwischen den Typen von besonderem Nutzen sein kann! So bietet sich etwa ein Pokémon vom Typ Feuer als Helfer in einer Stufe an, in der du es überwiegend mit Pflanzen-Pokémon zu tun bekommst.

Spickzettel

Spieler, denen es schon in den Fingern juckt, finden nachstehend alle Tricks zur Stufenfreischaltung der ersten fünf Zonen auf einen Blick:

Zone 1 – Stufe 5 Fange Igastarnish, Rutena und Amphizel
Zone 1 – Stufe 6 Erhalte in den Stufen 1 bis 4 von Zone 1 entweder Rang A oder Rang S
Zone 2 – Stufe 5 Fange Glutexo, Bisaknosp und Schillok
Zone 2 – Stufe 6 Erhalte in den Stufen 1 bis 4 von Zone 2 entweder Rang A oder Rang S
Zone 3 – Stufe 5 Fange Zwottronin, Ferkokel und Efoserp
Zone 3 – Stufe 6 Erhalte in den Stufen 1 bis 4 von Zone 3 entweder Rang A oder Rang S
Zone 4 – Stufe 5 Fange Rayquaza fehlerfrei
Zone 4 – Stufe 6 Erhalte in den Stufen 1 bis 4 von Zone 4 entweder Rang A oder Rang S
Zone 5 – Stufe 5 Fange Pliprin, Chelcarain und Panpyro
Zone 5 – Stufe 6 Fange Selfe, Vesprit und Tobutz fehlerfrei

Sollte es dir nicht gelingen, sehr effektive Attacken auszuführen, dann wirf einen Blick auf diese Übersicht, um zu erfahren, welche Typen stark bzw. schwach gegen andere sind. Vergiss nicht, der offiziellen Internetseite von Pokémon Link: Battle! ebenfalls einen Besuch abzustatten, da diese eine Fülle an Informationen bietet, unter anderem auch zu den Helfer-Pokémon!

Pokémon Link: Battle!
Zurück zum Seitenanfang