• Glücklich vereint
  • Glücklich vereint

Staffel 6 | Folge 2

Glücklich vereint

Unsere Freunde haben endlich das Vertrauen Lavitars gewonnen. Sie sind auf dem Weg zum Nationalpark, der sich am Fuße des Silberbergs befindet. Als sie die Brücke in den Nationalpark überqueren, bemerken sie nicht, dass sie von den Schurken Braggo, Blurt und Chico aus einem Unterseeboot beobachtet werden.

Ash, Misty und Rocko hören auf einmal ein lautes Grölen in der Ferne. Es stellt sich heraus, dass es von einem Despotar kommt. Rocko bemerkt, dass es einen Kratzer an der gleichen Stelle wie das Despotar aus Lavitars Traum hat, was beweist, dass es sich um Lavitars Mutter handelt. Als Ash Lavitar mit einem kleinen Schubser dazu ermutigt, sich seiner Mutter zu nähern, wird diese Aktion von Despotar falsch verstanden, was in einem Hyperstrahl auf unsere Freunde resultiert. Es glaubt, dass es sich bei ihnen um die Kerle handelt, die damals das Ei gestohlen haben, und stürmt daher auf sie zu. Ash, Lavitar und die anderen laufen davon. Erst durch Lavitars Kreideschrei erkennt Despotar schließlich, dass es sich um ihr Junges handelt. Die Gefahr ist jedoch nur für kurze Zeit gebannt, denn plötzlich taucht das Wilderer-Trio auf und fängt Despotar mit einem Pokébag. Unsere Freunde erkennen die miesen Gauner aus Lavitars Traum und Ash versucht sofort, Despotar zu befreien.

Als die Wilderer die Sirene von Ranger Mason hören, fangen si e auch Ash mit einem Pokébag und machen sich aus dem Staub. Rocko beauftragt Iksbat mit der Verfolgung der Gauner und versucht sich bei Ranger Mason einzuschmeicheln. Diese informiert unsere Freunde, dass sie den falschen Weg eingeschlagen haben, denn wenn sie nicht die Brücke überquert hätten, dann wären sie direkt zum Pokémon-Naturschutz-Center gekommen. Sie entschließen sich, gemeinsam die Verfolgung der Halunken aufzunehmen. Team Rocket ist ihnen jedoch schon zuvor gekommen. Sie fragen Braggo, ob sie sich ihnen anschließen können. Dieser willigt ein und gibt Team Rocket sogar das Jagdfahrzeug der Wilderer, aber nur, weil er damit die Aufmerksamkeit auf Team Rocket lenken und mit seiner Truppe und Despotar unbemerkt das Weite suchen will.

Iksbat teilt Rocko und den anderen mit, wo sich die Wilderer versteckt halten, aber sie kommen nicht sehr weit, weil sie auf Team Rocket treffen. Pikachu und Tyracroc vereinen jedoch ihre Attacken zu einem Angriff und verabschieden Team Rocket mit einem Schuss in den Ofen. Die Wilderer haben in der Zwischenzeit aber auch ihr Jagdfahrzeug mit einer Fernbedienung aktiviert und schnappen sich damit Pikachu und Tyracroc. Lavitar setzt seinen Kreideschrei ein, um damit Despotar aufzuwecken. Dieses benutzt seinen Hyperstrahl und zerstört die Fernbedienung der Schurken. Mit einer vereinten Attacke gelingt es Despotar und Lavitar, das Jagdfahrzeug zu zerstören. Pikachu und Tyracroc sind wieder frei. Ranger Mason bedankt sich bei unseren Freunden für ihre Hilfe, aber Ash bemerkt, dass sie es ohne Lavitar niemals geschafft hätten, die Wilderer schachmatt zu setzen. Lavitar ist endlich wieder mit seiner Mutter vereint. Es bleibt im Nationalpark, während sich Ash, Misty und Rocko auf den Weg nach Silber City.

Aktuelle Pokémon

Verwandte Folgen

Zurück zum Seitenanfang